An alles gedacht

Pfingsten: Die besten Gadgets für Ihren Roadtrip

Damit die Pfingsttour perfekt läuft, sollte man auf alles vorbereitet sein. Nur mit Getränken ist es nicht getan: Welche Gadgets auf keinen Fall fehlen dürfen, sehen Sie hier.

Datum:
roadtrip pfingsten

Pfingsten: Roadtrips und kleine Ausflüge gehören einfach dazu. Mit diesen Gadgets wird es besonders schön!

Pfingstmontag ist ein deutschlandweiter Feiertag – und das verlängerte Wochenende wird traditionell für Pfingsttouren genutzt. Immer beliebter: Der Roadtrip. Mit dem Auto in die Natur, abgelegene Straßen entlang und mit Freunden oder der Familie eine schöne Zeit verbringen. Dabei dürfen Getränke und Snacks nicht fehlen. Und auch sonst sollte man sich gut vorbereiten. Denn ob lästige Mücken, oder fehlender Strom: Kleine Unnanehmlichkeiten machen den entspannten Trip schnell zur Belastungsprobe.

Roadtrip-Gadgets für alle Fälle

Doch für alle Problemchen gibt es auch eine Lösung – und viel mehr: Stauraum wird mit dem Multitalent Feuerkorb Cube besonders effizient genutzt, Musik schallt aus einem angesagten Bluetooth-Lautsprecher und mit den richtigen Kühlboxen bleiben auch die Getränke kalt. Welche Gadgets sonst noch wertvolle Reisebegleiter sind, sehen Sie in der Bildergalerie.

Galerie: Pfingsten: Die besten Gadgets für Ihren Roadtrip

Was zu Pfingsten gefeiert wird

Pfingsten ist einer der wichtigsten Feiertage im Christentum – neben Weihnachten und Ostern. Die Zahl 50 spielt dabei eine ganz besondere Rolle: Denn das Datum von Pfingsten ist jedes Jahr ein anderes, nämlich 50 Tage nach Ostern. Daher leitet sich auch der Name ab: Der altgriechische Begriff für das Fest „Pentekoste” bedeutet wörtlich etwa „fünfzigster Tag”. Zu diesem Datum feiern Christen die Entsendung des Heiligen Geistes. Schriftlich findet man die passende Geschichte in der Apostelgeschichte im Neuen Testament. Dort heißt es beispielsweise: „Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.” Viele christliche Gelehrte beschreiben diesen Vorgang als Gründungsmoment der Kirche.

Wieso ein Roadtrip?

Zu Pfingsten gibt es eine Vielzahl von Bräuchen. So werden je nach Region Ochsen geschmückt, Bäume gepflanzt, Geißböcke versteigert – oder eben kleine Ausflüge organisiert. Die genaue Entstehung dieser Traditionen ist nur schwer zurückzuverfolgen, hat aber meist nichts mit dem religiösen Fest an sich zu tun. Viele der Bräuche enstanden durch das saisonal bedingte Ende der Weizenernte und den aufkommenden Frühling. So vermutlich auch Pfingsttouren: Die harte Arbeit des Winters ist vorbei, die Natur erwacht wieder zum Leben. Es bietet sich förmlich an, die Sachen zu packen und loszufahren. Und für einen perfekten Ausflug dürfen die Gadgets natürlich nicht fehlen.

Kochbücher zum Campen

Erik J. Schulze

von

Ein gut geplanter Garten kann sowohl schön als auch praktisch sein. So erblühen selbst augenscheinlich langweilige Nutzpflanzen in teils prächtigen Farben.