Weber, Rösle, Landmann, Kingstone

Hier geht es (auch) um die Wurst: Kugelgrills im Test

Wer mit dem Kugelgrill umgehen kann, deckt damit fast alle Grill-Ansprüche ab. Worauf kommt es beim Kauf an, welche Kugel überzeugte im Test? Hier ist der Vergleich von Kugelgrills um 200 Euro.

Datum:
Kugelgrill

Kugelgrills eignen sich sowohl für das klassische Grillen über Glut als auch für indirektes Grillen mit unterschiedlichen Hitzezonen.

Kugelgrills eignen sich aufgrund ihrer Form und ihres Deckels besonders, um Wind, Regen oder sogar Schnee zu trotzen, sodass viele ambitionierte Griller auf diese Grill-Art zurück greifen. Da lässt es sich auch brutzeln, wenn mal nicht die Sonne scheint. Doch welcher ist der Richtige? Muss es gleich ein Premium-Grill für mehr als 400 Euro sein? Wie gut ist die Mittelklasse um 200 Euro? Stimmen Verarbeitung und Ausstattung? Kann ein Grill aus dem Baumarkt gegen ein Markengerät bestehen? eGarden zeigt den Vergleich von vier angesagten Kugelgrills. Alle Kandidaten und die Links auf die Tests finden Sie in der Fotostrecke.

Galerie: Kugelgrills um 200 Euro im Test

Qualität und Ausstattung im Test

Was macht einen guten Kugelgrill aus? Die meisten Modelle, die auf dem Markt angeboten werden, haben eine Grillfläche von 47-57 cm Durchmesser. Doch es kommt nicht nur auf die Größe an. Wichtig sind auch Qualität und Verarbeitung. Der Grillrost sollte lieber aus Edelstahl, emailliertem Stahl oder Guss als aus verchromten Stahl sein. Grund: Die Chromschicht löst sich bei so manchem Modell ziemlich schnell. Auch sollte ein Kugelgrill über einen geschlossenen Aschebehälter anstatt eine offene Ascheschale verfügen, so fliegt bei einem Windstoß keine Asche herum. Ein Deckelscharnier ist sehr praktisch, trotzdem verzichten die Hersteller oft darauf. So müssen Sie erst nach einem geeigneten Ablageort für den großen heißen Deckel suchen und schon mancher Griller hat dabei seinen Rasen kreisförmig ruiniert. Integrierte Grillthermometer gehören dagegen auch bei günstigen Modellen zur Standardausrüstung. Das ermöglicht kontrolliertes Garen unter der Kuppel.

Testkandidaten

Den Kingstone Sunset Special gibt es nur bei Bauhaus. Es ist eine Eigenmarke der Kette. Trotz seines günstigen Preises muss sich der Grill nicht hinter den Markenprodukten verstecken. Obwohl der Weber Original Kettle beim Hersteller über das Doppelte kostet, ist er nicht frei von Schwächen. Der niedersächsische Hersteller Landmann schickt mit dem Black Pearl Comfort einen Grill mit praktischer Rosthalterung in das Rennen um die beste Kugel. Er überzeugt mit praktischen Details und einem günstigen Preis. Das Quartett wird vom kleinen aber feinen Rösle Sport No.1 F50 vervollständigt. Ob der Kleinste am Ende der Größte ist, erfahren Sie in der Testübersicht.

Kugelgrills

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.