Der kleine Grill für Schnelle

Rauchlos und sicher: Holzkohlegrill Springlane Hugo

Grillen ist eine Kunst. Der richtige Grill ist für echte Grillfans ein mehr als abendfüllendes Thema. Doch was ist mit den Schnellgrillern, den Balkongrillern, den mobilen Freizeitmenschen? Die zwischendurch ohne Grillwissenschaft essen wollen? Die will Hugo ansprechen. Was kann er?

Datum:
Holzkohlegrill Hugo von der Firma Springlane

Er kann einem die kalte Schulter zeigen: Die Außenhülle wird nicht warm!

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Der Holzkohlegrill Hugo von Springlane besticht durch seine Kompaktheit, Sicherheit und ein extrem schnelles Aufheizen der Kohle. Für alle, die von großen Steaks in Massen träumen, sollten die Finger von Hugo lassen. Alle, die schnelle, bequeme und mobile Grillgelegenheiten in vernünftigen Grillmengen suchen: Zugreifen! Allerdings: Die Handhabung mit der Holzkohle sollte überdacht werden. Es kann passieren, dass die Heizleistung nicht ausreicht und man zu lange auf seine Würstchen wartet. Die Stolperstein droht zu Beginn. Umso kleinteiliger die Kohle, umso besser das Ergebnis. Wichtig ist zudem, eine gute Holzkohlenqualität zu wählen.

Pro

  • Gut zu transportieren
  • Schnell einzusetzen
  • Sehr sichere Handhabung
  • Äußerst schnelle Aufheizphase
  • Geringste Rauchentwicklung
  • Leicht zu reinigen

Kontra

  • Der Kohlebehälter könnte etwas mehr Kohle fassen
  • Die Kohlehandhabung ist leider nichts für kopflosen Einsatz

Springlane Hugo Holzkohlegrill

Ja, ja, die Indianer und ihre Rauchzeichen. Ich kann mir bildlich die Werbung vorstellen, wie sie versammelt um den Hugo-Grill stehen und heulen. Kein Rauch, oh weh, kein Rauch!
In der Tat ist das eines der Vorzüge dieses kleinen, transportablen Grills, der kalt bleibt und extrem schnell aufheizt. Wie geht das denn zusammen? Der Reihe nach.

Der Lüfter

Der Clou ist – und damit auch verantwortlich für den schnellen Aufheizeffekt – ist der Lüfter in der Basis des Gehäuses. Vier AA-Batterien treiben den stufenlos regulierbaren Lüfter an, der die Kohle im Handumdrehen aufheizt. Wir hatten als bestes Ergebnis drei Minuten gebraucht, bevor wir das Grillgut drauflegen konnten.

Die Kompaktheit

Springlane Hugo ist mit 30 cm Grillrost-Durchmesser bescheiden dimensioniert. Er reicht für vier halbsatte Personen oder eben zwei hungrige Mäuler. Durch sein schlankes Design – das übrigens für einen Grill tatsächlich positiv auffällt, denn eigentlich sind diese Apparaturen absolut hässlich anzuschauen – und sein schmales Gewicht von 3,7 kg nimmt man den locker unter den Arm mit. Springlane packt hierzu eine Tasche mit ins Zubehör, damit man ihn besser transportieren kann. Auch nachher, wenn er verdreckt, aber abgekühlt ist. Stichwort „abgekühlt“.

Die Sicherheit

Galerie: Schnelles Grillvergnügen mit Springlane Hugo

Tatsächlich ist das ein großer Pluspunkt. Auch wenn der Grill umfallen würde, bleibt die Kohle fest im Kohlebehälter umschlossen. Sie rutscht nicht aus der Verankerung, der Kohledeckel löst sich auch nicht. Wir hatten ihn tatsächlich – wir bitten Hugo um Entschuldigung – absichtlich umgestoßen. Passiert war nichts. Zumal der Grillrost über zwei Schnappverschlüsse am Außengehäuse fest verankert wird. Stellen Sie den Grill beruhigt auf einen Balkontisch, auch hier bleibt es relativ ungefährlich: Die Außenwand bleibt kühl, obgleich die Kohle innen schon längst glühend heiß ist. Dazu haben wir eigens eine Bildergalerie hier mit eingefügt, wo Sie sich in Ruhe die Einzeldetails anschauen können.

Die Handhabung

Wir müssen es eigens betonen: Das Grillgut spielt immer die erste Geige. Doch die zweite Geige ist nicht minder wichtig: Die Kohle! Wer Briketts in den 150 g fassenden Kohlebehälter füllt, darf ein mieses Heizergebnis erwarten. Nutzen Sie unbedingt Holzkohle und zerkleinern diese in kleine Stücke. Dann erreichen sie die besten Grillergebnisse. Wir haben das tatsächlich ausprobiert: Briketts sind sinnlos, nicht zerkleinerte Holzkohle bringt etwas mehr, zerkleinerte Holzkohle war am besten. Wer sich genauer für die Kunst des Anzündens interessiert: „Grill anzünden: Top-Tipps für Holzkohlegrills“.
Aufgrund der Menge an Kohle wird der Grill kaum mehr als eine Stunde heizen, wenn überhaupt. Auch darf man nicht von Hugo erwarten, dass er ein halbes Angus-Rind in kurzer Zeit grillt. Er ist ideal für zwei Personen, die Kohldampf haben. Ob auf dem Balkon, im Garten oder im Park. Bei vier Personen wird es doch recht eng und die Kohle wird nicht reichen. Also Finger weg von einer Überfüllung, Finger weg von allzu dicken Scheiben.
Was absolut besticht, ist die extrem kurze Aufheizphase für die Holzkohle: In drei bis fünf Minuten darf man sich ans eigentliche Grillwerk machen. Hierzu wird eine Brennpastenschale mit der Paste befüllt und angezündet. Darauf kommt der eigentliche Kohlebehälter. Lüfter anschließend voll aufdrehen und staunen. Sie können die Handhabung der Bildergalerie entnehmen. Ganz wichtig: Es entwickelt kaum Rauch, auch nicht beim eigentlichen Grillen.

Die Reinigung

Auch das ist ein Klacks: Der Grillrost und die Innenschale kommen in die Spülmaschine. Der Kohlebehälter mitsamt Deckel und Brennpastenschale werden manuell gereinigt. Es kann nicht schaden, sich einige Reinigungstipps abzuschauen: „Grill richtig reinigen: So wird der Rost wieder sauber“.

Der Preis

Wir hatten vorab nicht geschaut und haben geraten, was wir zu zahlen bereit wären. Im Maximum 150 Euro, im unteren Bereich 100 Euro. Tja, Hugo wird auf Amazon momentan mit 99 Euro bepreist, bingo! Wir denken, dass die Firma Springlane mit Hugo eine gute Lösung zu einem fairen Preis anbietet. Wer im kleinen Kreis seinen Hunger schnell stillen möchte und auch im Winter vor dem Grillen (siehe: „Grillen im Winter – Geht das überhaupt?“) – auch auf dem Balkon – nicht zurückschreckt, der sollte sich Hugo näher anschauen.

Springlane Hugo Holzkohlegrill

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.