Kompakt und preiswert

Günstiger Gasgrill: Enders Brooklyn im Test

Der Enders Brooklyn ist im Test der beste Gasgrill seiner Preisklasse. Er ist kompakt und hat ein schickes Design, dafür mangelt es etwas an Grillleistung.

Datum:
Enders Brooklyn Test

Klein und kompakt: Dafür bietet der Enders Brooklyn wenig Extras.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Der kompakteste Grill im Test, passt auch auf kleine Balkons, bietet aber keine Extras. Während seine Größe, das Design und sein Preis die meisten begeistern, kritisieren viele die Qualität.

Pro

  • Kompakt
  • Stabile Bauweise
  • Günstig

Kontra

  • Ungleichmäßige Wärmeverteilung
  • Minderwertige Grillroste
  • Umständliche Montage

Enders Brooklyn

Kein guter Start im großen Gasgrill-Test: Mit über eineinhalb Stunden teils sehr fummeliger Aufbauarbeit forderte der Brooklyn-Grill von Enders den Testern zunächst einiges ab. Das Ergebnis überzeugt dann aber durchaus mit seiner kompakten Form und ausreichend Stabilität.

Grillen

Beim Grillen störte die Tester dann allerdings der billige, leichte und nicht passgenaue Grillrost. Extras gibt es nicht, der Grill ist auf das Wesentliche reduziert. Das Geschmacksurteil fiel durchschnittlich aus: „Ganz okay, aber nichts Besonderes“, so die Meinung der Tester. Dennoch: Von den Grills im niedrigen Preissegment lieferte der Brooklyn noch die besten Ergebnisse.

Galerie: Gasgrill-Test: Die Kandidaten in der Übersicht

Testergebnisse im Detail

Hersteller

Enders

Produkt

Brooklyn

Grillerlebnis (50,00 %)

ausreichend 3,50

Praxistest (Meinung der Tester)

viel Regulierung beim Grillen nötig

Verkostung (Meinung der Tester)

wenig Röstaromen, sonst ok

Temperatur (17,00 %)

befriedigend 2,99

Maximale / Minimale Hauptrost-Temperatur

317 °C / 156 °C

Maximale / Minimale Temperatur am Warmhalterost

259 °C / 137 °C

Maximaler / Minimaler Gasverbrauch pro Stunde (Kosten)

400 g (0,80 €) / 136 g (0,27 €)

Zeit, bis max. Rosttemperatur zu 90 % erreicht ist (Minuten:Sekunden) / Speicherfähigkeit

13:11 / niedrig

Genauigkeit des Deckelthermometers

geringe Abweichung

Ausstattung, Funktionen und Qualität (23,00 %)

befriedigend 3,00

Anzahl der Brenner-Zonen / Infrarot-Technik / Oberrost vorhanden

2 / nein / nein

Sichtfenster / Beleuchtung innen / Beleuchtung Gasregler

nein / nein / nein

Ablageflächen / Halterungen für Grillbesteck / Weiterer Stauraum

beidseitig, klappbar / nein / ja (offen)

Gasflasche darf bei Betrieb im Gerät sein / Max. Flaschengröße im Gerät / Schlauchlänge

ja / 5-Kilogramm-Flasche / 75 Zentimeter

Rangierbarkeit auf weichem / hartem Untergrund

komfortabel / etwas unkomfortabel

Wertigkeit und Verarbeitung (Meinung der Tester)

etwas instabil, insgesamt aber zufriedenstellend

Reinigung und Aufbewahrung (10,00 %)

befriedigend 2,55

Reinigung / Dauer / Dauer pro 100 cm² Rostfläche (Minuten:Sekunden)

etwas umständlich / 10:45 / 07:14

Aufbau: Meinung der Tester (Dauer) / Genauigkeit Montageanleitung / Bedienungsanleitung

umständlich (105 Minuten) / etwas ungenau / stark eingeschränkt

Einsatzbereite Größe / minimale Verstaugröße in Zentimetern (B x H x T)

kompakt (107 x 110 x 55) / sehr kompakt (107 x 65 x 55)

Abwertungen

keine

Testergebnis

befriedigend 3,30

Preis

179 Euro (günstig)

Unregelmäßige Hitzeverteilung

Beim Enders Brooklyn gehen die Meinungen auseinander. Auf der einen Seite gefällt den Kunden die insgesamt stabile und kompakte Bauweise, der niedrige Preis und die schöne Optik. Kritik gibt es auf der anderen Seite für die Qualität der Grillroste und die Grillleistung insgesamt: Entweder der Grill erreicht laut Nutzern nicht die gewünschte Hitze, oder er verteilt diese nicht ideal auf dem Grillrost.

Galerie: Gasgrills von A bis Z

Enders Brooklyn