Grillen und Braten

Gasgrill im Test: Campingaz 2 Series Classic LX Vario

Voller Grillspaß bei halbem Grillrost? Dem Campingaz 2 Series Classic LX Vario fehlt nicht nur Grillfläche fürs Fleisch, sondern auch die nötige Power.

Datum:
Campingaz 2 Series Classic LX Vario

Beim Campingaz 2 Series Classic LX Vario besteht nur die halbe Grillfläche aus einem Rost.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Einfache Verarbeitung, leider keine optimalen Grillergebnisse: Der Campingaz 2 Series Classic LX Vario offenbarte Schwächen im Test. Der günstige Preis tröstet etwas.

Pro

  • Praktische Ablagen
  • Günstig
  • Einfacher Aufbau
  • Kompakt

Kontra

  • Umständliche Handhabung
  • Geringe Hitze
  • Grillrost halb so groß wie Grillfläche
  • Mäßige Grillergebnisse
  • Knifflige Reinigung

Campingaz 2 Series Classic LX Vario

Im großen Gasgrill-Vergleichstest zeigte der Campingaz 2 Series Classic LX Vario neben seiner kryptischen Bezeichnung eine Besonderheit: Die Grillfläche teilen sich ein klassischer Grillrost und eine Grillplatte, auf der beispielsweise Gemüse zubereitet werden kann. Für „klassisches“ Grillgut wie Steaks und Würstchen steht damit nur die Hälfte des Grills zur Verfügung. Ebenfalls schade: Der komplette Unterbau des Grills kann wegen der Frontverkleidung nur genutzt werden, wenn der Nutzer Gasflasche und Werkzeuge von hinten reinstellt.

Grillen sorgte für Ernüchterung

Um Fleisch in akzeptabler Qualität vom Rost zu kriegen, war eine Menge Regulierungsarbeit nötig. Außerdem brannte der Grill mehrmals heftig, da herabtropfendes Fett in die Brenner lief.

Galerie: Gasgrill-Test: Die Kandidaten in der Übersicht

Testergebnisse im Detail

Hersteller

Campingaz

Produkt

2 Series Classic LX Vario

Grillerlebnis (50,00 %)

ausreichend 3,79

Praxistest (Meinung der Tester)

beim Grillen oft Flammen auf Rost

Verkostung (Meinung der Tester)

zart, aber wenig Branding

Temperatur (17,00 %)

befriedigend 2,79

Maximale / Minimale Hauptrost-Temperatur

434 °C / 220 °C

Maximale / Minimale Temperatur am Warmhalterost

342 °C / 168 °C

Maximaler / Minimaler Gasverbrauch pro Stunde (Kosten)

456 g (0,92 €) / 200 g (0,40 €)

Zeit, bis max. Rosttemperatur zu 90 % erreicht ist (Minuten:Sekunden) / Speicherfähigkeit

04:55 / sehr niedrig

Genauigkeit des Deckelthermometers

sehr hohe Abweichungen

Ausstattung, Funktionen und Qualität (23,00 %)

ausreichend 3,51

Anzahl der Brenner-Zonen / Infrarot-Technik / Oberrost vorhanden

2 / nein / nein

Sichtfenster / Beleuchtung innen / Beleuchtung Gasregler

nein / nein / nein

Ablageflächen / Halterungen für Grillbesteck / Weiterer Stauraum

beidseitig, klappbar / ja / ja (offen)

Gasflasche darf bei Betrieb im Gerät sein / Max. Flaschengröße im Gerät / Schlauchlänge

nein / – / 75 Zentimeter

Rangierbarkeit auf weichem / hartem Untergrung

komfortabel / etwas unkomfortabel

Wertigkeit und Verarbeitung (Meinung der Tester)

sehr einfache Verarbeitung und etwas instabil

Reinigung und Aufbewahrung (10,00 %)

befriedigend 2,89

Reinigung / Dauer / Dauer pro 100 cm² Rostfläche (Minuten:Sekunden)

etwas umständlich / 11:03 / 05:25

Aufbau: Meinung der Tester (Dauer) / Genauigkeit Montageanleitung / Bedienungsanleitung

einfach (78 Minuten) / genau / eingeschränkt

Einsatzbereite Größe / minimale Verstaugröße in Zentimetern (B x H x T)

kompakt (108 x 128 x 54) / kompakt (108 x 91 x 54)

Abwertungen

keine

Testergebnis

befriedigend 3,47

Preis

199 Euro (günstig)

Praktisch und solide

Die große Grillfläche und praktische Ablagen überzeugen die Käufer des Campingaz 2 Series Classic LX Vario. Den Preis bewerten sie als angemessen. Die Verarbeitung empfinden die Kunden als solide. Allerdings beschreiben einige Nutzer den Aufbau und die Reinigung als etwas knifflig. Dem einen oder anderen Käufer ist der Campingaz zudem beim Grillen nicht heiß genug.

Galerie: Gasgrills von A bis Z

Campingaz 2 Series Classic LX Vario