Gasgrill

Sommerzeit ist Grillzeit! Der intensive Duft von Fleisch, Fisch, Grillgemüse und anderen Leckereinen erfüllt in dieser Zeit die Luft vieler Wohngebiete, Gartenanlagen, Ufern und Parks. Für die Meisten gehört das Grillen einfach zum Sommer dazu und verliert Jahr für Jahr nichts an seiner Faszination. Dabei wurde das Grillen vor dem traditionellen Kochen erfunden und ist ungefähr 300.000 Jahre alt. Wer es genau erfunden hat kann heute niemand mehr mit Sicherheit sagen, der revolutionäre Einfluss ist aber nicht von der Hand zu weisen.

Die meisten Menschen bevorzugen den klassischen Holzgrill, da so der bekannte rauchige Geschmack am besten hervorstechen kann. Dabei sind einige der Vorzüge eines Gasgrills nicht von der Hand zu weisen. Die verminderte Rauchentwicklung ist dabei wohl der größte Vorteil. Somit ist ein solcher Grill ideal für jeden Haushalt, egal ob man ein eigenes Grundstück besitzt oder eine Wohnung mit Balkon, einer Grillparty steht somit nichts im Weg. Auch die Verletzungsgefahr wird zum Beispiel durch die manuelle und schnelle Wärmeregulierung vermindert, da sich der Gasgrill im Gegensatz zum Kohlegrill verhältnismäßig schnell runterkühlen lässt und die Chance sich zu verletzen relativ gering ist.

Allerdings sind die meisten dieser Grills relativ sperrig und schwer zu transportieren. Besonders die Gasflasche kann so einige Kilo auf die Waage bringen und den Auf- und Abbau zu einer Tortur machen. Ein weiteres Manko ist, dass man einen Gasgrill nicht in geschlossenen Räumen verwenden sollte, denn hier herrscht Explosionsgefahr.

Lassen Sie sich von den Artikeln von eGarden inspirieren und finden Sie neue Wege die genussvollste Zeit des Jahres zu genießen.
Mehr