Lassen Sie die Hüllen fallen

Schutzhüllen für Gartenmöbel – Pflegetipps

Sie wollen Ihren Gartenmöbeln ein langes Leben bescheren? Nichts leichter als das! Hier erfahren Sie alles zu Schutzhüllen, Gartenmöbelpflege und Co.

Datum:
Schutzhüllen für Gartenmöbel

Gut geschützt - für eine lange Haltbarkeit

Gartenmöbel versüßen sonnige Tage und laue Sommerabende. Spezielle Schutzhüllen für Gartenmöbel bescheren dem Mobiliar ein längeres Leben – doch es gibt einiges zu beachten!
Von der gemütlichen Sitzecke bis zum Sonnenschirm und sonstigen Schattenspendern – hochwertige Gartenmöbel sind im Frühling und Sommer ein echter Luxus! Sei es für private Sommerfeste, ein entspanntes Grillen mit Freunden oder schlicht, um im Strandkorb eine Portion Sonne gegen die aufkeimende Frühjahrsmüdigkeit zu tanken. Doch über den Winter wollen Gartenmöbel fachgerecht verstaut werden. Anderenfalls droht im Frühjahr eine böse Überraschung, denn selbst imprägnierte Gartenmöbel aus hochwertigen Materialien sind vor Schimmel und Stockflecken nicht gefeit. Schutzhüllen für Gartenmöbel sorgen dafür, dass die Freude an Gartentisch, Sonnenschirm, Hollywoodschaukel und Co. länger erhalten bleibt.

So erkennen Sie hochwertige Schützhüllen für Gartenmöbel

Als grundlegender Schutz gegen Wind und Wetter helfen Schutzhüllen dabei, die Lebensdauer von Gartenmöbeln deutlich zu erhöhen. Doch auch bei den verschiedenen Gartenmöbel-Schutzhüllen gibt es qualitative Unterschiede. Hochwertige Abdeckungen für Gartenmöbel weisen die folgenden Charakteristika auf.
  • UV-Beständigkeit: Schützen Abdeckungen Gartenmöbel nicht ausreichend vor UV-Strahlung, bleichen diese über kurz oder lang aus.
  • Handlichkeit: Häufig unterschätzt wird die Rolle der Handlichkeit von Schutzhüllen für Gartenmöbel. Führen Sie sich nur einmal folgendes Szenario vor Augen: Beim gemütlichen Ausspannen im Garten werden Sie von einem heftigen Sommergewitter überrascht. Jetzt muss es schnell gehen! Ansonsten könnten der peitschende Regen und der heftige Wind (etwa durch heruntergewehte Äste) ernsthafte Schäden an den Möbeln verursachen. Sind die Schutzhüllen schwer und unhandlich, dauert die Anbringung entsprechend lange. Im schlimmsten Fall haben die Möbel dann bereits Schäden davongetragen.
  • Atmungsaktiv: Selbstverständlich müssen Schutzhüllen für Gartenmöbel auch atmungsaktiv sein, um einer Schimmel- und Stockfleckenbildung vorzubeugen.
  • Wetterbeständigkeit: Gute Abdeckungen halten Regen und Frost ebenso wie kräftigen Windböen stand.

Schutzhüllen für Gartenmöbel: Tipps und Tricks

Neben rein qualitativen Merkmalen der Schutzhüllen für Gartenmöbel gibt es auch beim Gebrauch entsprechender Abdeckungen so einiges zu beachten. Wir geben Ihnen vier Tipps mit auf den Weg.
  • 1. Richtige Belüftung: Bei der Verwendung von Schutzhüllen für Gartenmöbel gilt es, eine ausreichende Belüftung sicherzustellen. Zwischen Abdeckung und Möbelstück sollte daher immer etwas Raum bleiben. Ebenfalls sollte von unten etwas Luft an die Möbel gelangen können. Ein Spalt von etwa fünf Zentimetern ist hierzu vollkommen ausreichend.
  • 2. Praktische Reißverschlüsse: Kein Muss, aber zwecks leichterer Anbringung sind Abdeckungen mit Reißverschlüssen durchaus empfehlenswert.
  • 3. Auf Materialien achten: Wesentlich beeinflusst werden die Eigenschaften der Schutzhüllen von den Materialien, aus denen sie bestehen. Polyethylenfolie etwa schützt nur für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum und ist daher eher als Übergangslösung zu betrachten. Textil- und Polyestergewebe sind da schon wesentlich robuster. Vorteil von Letzterem: Es lässt sich in der Regel problemlos in der Waschmaschine waschen.
  • 4. Aufbewahrung in geschlossenen Räumen: Wer sich die Zeit für die Reinigung des Gartenmobiliars von Staub, Spinnenweben und Co. sparen möchte, sollte auch bei der Aufbewahrung in geschlossenen Räumen (Schuppen, Garage etc.) nicht auf eine Schutzhülle verzichten.

Länger Freude am Gartenmobiliar – dank Schutzhüllen für Gartenmöbel

Die Investition in gute Schutzhüllen für Gartenmöbel lohnt sich. In der Regel verlängern entsprechende Schutzmaßnahmen die Lebensdauer von Gartenmöbeln um Jahre. Wer länger Freude am schicken Gartenmobiliar haben möchte, tut zudem gut daran, die genannten basalen Tipps zu beherzigen. Wäre doch schade, wenn die nächste Grillparty ausfallen muss, nur weil die vermeintlich robusten Gartenmöbel vorzeitig das Zeitliche gesegnet haben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.