Kindertraum der Marke Eigenbau

Sandkasten selber bauen leicht gemacht

Einen Sandkasten selbst zu bauen, ist beinahe ein Kinderspiel. eGarden zeigt Ihnen, wie preiswert und einfach ein kleines Kinderparadies im Garten entsteht.

Datum:
Sandkasten selber bauen

Ein Sandkasten lässt Kinderherzen höher schlagen

Kinder lieben die weiche Umgebung feinen Sands. Hier spielen sie weltvergessen und begeistert im Sand und bauen die ersten Traumschlösser ihres Lebens. Unverzichtbar dabei: Förmchen, Eimer, Wasser und Matsch. Und was brauchen Sie für die Buddelkiste selbst?
Wählen Sie zunächst den geeigneten Standort im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Wahrscheinlich ergibt sich daraus auch die maximale Größe des neuen Spielortes. Am einfachsten lassen sich quadratische oder längliche Grundformen umsetzen. Eine grobe Skizze nimmt die Maße auf und unterstützt den Kauf der Materialien im Baumarkt. Holzbohlen erweisen sich als günstiges und leicht zu bearbeitendes Grundmaterial. Auch Halbpalisaden ergeben eine hübsche Optik. Viele Baumärkte schneiden das Holz gerne auf die gewünschte Länge zu. Rechnen Sie mit einer Höhe von wenigstens 40 cm für eine spätere Füllhöhe der Sandschicht von 20 cm. Alle Holzbohlen müssen sorgsam mit einem Schleifgerät oder Schleifpapier geglättet werden, um Verletzungen vorzubeugen. Mit Messingsenkkopfschrauben werden die Bohlen miteinander verschraubt. Den Spielsand hält der Handwerkermarkt ebenfalls bereit. Besonders kinderfreundlich, weil leicht im Einstieg: Den Sandkasten selbst bauen und "tiefer legen". Heben Sie eine kleine Grube für den neuen Sandspielplatz aus und lassen sie ihn ein wenig in die Erde ein.

Auch nächstes Jahr noch schön – streichen oder imprägnieren

Die Verlockung, zu bereits imprägniertem Holz zu greifen, mag groß sein. Doch nicht immer zeigen sich die Materialien als förderlich für die Gesundheit kleiner Kinder, die doch recht nahe mit dem Sandkasten in Kontakt kommen. Wer auf farbenfrohe Anstriche nicht verzichten möchte, der greift selbst zu Eimer und Pinsel. Achten Sie beim Kauf auf den "Blauen Engel". Diese Farben sind nach dem Trocknen speichelecht und bieten gemäß der DIN/EN 71, Teil 3 bezüglich Sicherheit bei Kinderspielzeug besten Schutz. Fachgerecht aufgetragen hält eine Dreifachlackierung den neuen Sandkasten mehr als zehn Jahre lang schön.

Die Basics: Das Darunter ist wichtig

Je nach Modell, verfügt der neue Sandkasten über einen Boden oder Sie stellen ihn im Garten direkt ins Grüne. Bei der bodenlosen Variante legen Sie ein hochwertiges Sandkastenvlies unter den Spielsand und verhindern damit das Durchwuchern von Unkraut. Tackern Sie das Vlies an den Seitenwänden des Sandkastens fest, damit es nicht verrutscht. Als Drainage dient eine Schicht Kies unter dem Vlies. Vermeiden Sie wasserundurchlässige Planen als Untergrund. Hier läuft das Holz Gefahr, zu schimmeln und vorzeitig zu verwittern.

Soviel Schutz muss sein: Dach oder Sonnensegel

Wer handwerklich etwas versierter ist, kann den neuen Sandkasten mit einem Dach oder Sonnensegel als Schutz vor der Witterung versehen. Dazu erhalten alle vier Ecken einen Pfeiler, der innen oder außen am Korpus mit Winkeln sicher verschraubt wird. Am oberen Rand mit weiteren Bohlen miteinander verbunden, bietet dies eine stabile Grundlage für ein hübsches Dach oder ein dekoratives Sonnensegel aus Markisenstoff.

Eine saubere Sache: Deckel drauf

Damit der geliebte Sandkasten nicht zur Katzentoilette wird, sollte er in Ruhezeiten abgedeckt werden. Das funktioniert auf die Schnelle mit speziellen Sandkastenabdeckungen aus der Gartenabteilung. Besonders praktisch sind jedoch integrierte Deckel, die Sie beim Sandkasten der Marke Eigenbau gleich mit in das Geschehen aufnehmen. So lassen sich mittels starker Scharniere oder Klavierbänder Bretter ziehharmonikaähnlich miteinander und dem Sandkastenkorpus verbinden. Nach dem Aufklappen werden diese Flächen zur seitlichen Sitzbank.
Was Kinder sonst noch lieben:
Baumhaus bauen

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.