Wandgarten

Vertikaler Garten: Mit Pflanzen lebt die Wand

Ein vertikaler Garten, auch Wandgarten genannt, passt in beinahe jede Wohnung. Was Sie bei solch einem Kunstwerk beachten müssen, lesen Sie hier.

Datum:
Vertikaler Garten

Ob drinnen oder draußen: Ein vertikaler Garten ist immer ein Hingucker.

Pflanzen verbessern das Raumklima und sorgen für mehr Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Auch kleine Wohnungen können von diesen Vorteilen profitieren, zum Beispiel mithilfe eines vertikalen Gartens, der platzsparenderweise einfach an der Wand wächst.
Ein vertikaler Garten wird, ganz ähnlich einem Bild, einfach an der Zimmerwand befestigt. So passt er auch in jede noch so kleine Wohnung. Angebracht sind die Pflanzen über- und untereinander. So entsteht ein dichtes, grünes Wandbild aus Pflanzen.

Vertikaler Garten – Wie funktioniert das?

Was so hübsch und beschaulich an der Wohnzimmerwand aussieht, ist verbunden mit einem Höchstmaß an Geschick und viel Technik. Daher ist es bei der Installation ratsam, einen Fachmann um Hilfe zu bitten. Je nach Größe des Wandgartens ist der Aufbau mehr oder weniger aufwendig. Es müssen Wasserinstallationen eingeplant werden, die das Wasser gleichmäßig unter den Pflanzen aufteilen und ein Auslaufen verhindern. Hierfür bietet sich ein fester Wassertank an, der sich mehrmals täglich öffnet und die Pflanzen automatisch bewässert. Zusätzlich müssen die Pflanzen so angeordnet werden, dass sie gut ans Substrat gelangen und kräftig gedeihen können. Wem eine solche feste Installation zu viel Arbeit ist, kann auch auf Module für einen kleinen vertikalen Garten aus dem Handel zurückgreifen. Diese sind bereits pflanzfertig und bieten sich als Alternative hervorragend an.
Kletterpflanze

Kletterpflanzen, Moose und Farne eignen sich für vertikale Garten besonders gut.

Was muss beim Anlegen eines Wandgartens beachtet werden?

Wie bei allen Pflanzen, die in der Wohnung wachsen sollen, müssen auch beim vertikalen Garten die Lichtverhältnisse bedacht werden. Da in der Wohnung der Lichteinfall grundsätzlich geringer ist als in der freien Natur, müssen auch hier Pflanzen gewählt werden, die sich mit wenig Licht zufriedengeben. Hierfür eignen sich vor allem Gewächse, die auf dem Waldboden gedeihen: Moose, Farne oder Kletterpflanzen sind ideal. Besonders schön sind die verschiedenen Größen, die die Pflanzen erreichen können. Mit kleinen und großen Pflanzen wirkt Ihr vertikaler Garten natürlich und verwachsen und wird somit zum absoluten Blickfänger in Ihrer Wohnung. Zusätzlich ist der Standort, den Sie für Ihren vertikalen Garten in der Wohnung wählen, vom Tageslicht unabhängig. Mit Waldgewächsen bestückt, lässt sich der vertikale Garten quasi überall aufstellen.

Galerie: Urban Gardening: Die besten Tipps und Trends

Welche Pflege benötigt ein vertikaler Garten?

Neben dem regelmäßigen Gießen, das von den Systemen zum Teil eigenständig durchgeführt wird, bedarf ein vertikaler Garten auch der richtigen Pflege. Diese können Sie selbst vornehmen oder, bei komplizierten Systemen, einem Fachmann überlassen. Zur richtigen Pflege gehören die Wartung der Leitungen, die Überprüfung auf Schädlinge und das Entfernen von kranken oder abgestorbenen Pflanzen.
Entspannung pur

Der für Stille sorgende vertikale Garten läd zum ruhigen Entspannen ein.

Was sind die Vorteile eines vertikalen Gartens?

Ein vertikaler Garten passt an jede Wand, so können auch kleine Wohnungen aufgehübscht werden. Zusätzlich regulieren die Pflanzen den Feuchtigkeitshaushalt in der Wohnung, das kann vor allem im Winter bei trockener Heizungsluft sehr angenehm sein. Ein vertikaler Garten schluckt außerdem Schall. Gerade in großen Räumen, in denen es stark hallt, kann ein solcher Garten für deutlich mehr Behaglichkeit sorgen. Die Pflanzen geben Sauerstoff an die Luft ab und sogar Schadstoffe und Feinstaub werden aus der Luft gefiltert - besonders in Stadtwohnungen ein vorteilhaftes Merkmal.
Ein vertikaler Garten ist eine wunderschöne Alternative, sich auf geschmackvolle und kunstvolle Art ein kleines Stückchen Grün ins Haus zu holen. Sie haben dabei die Wahl zwischen professioneller, individuell angepasster Technik oder bereits vorgefertigten Modulen aus dem Handel. Keine Frage: Beides macht viel her an der Wand und ist der absolute neue Trend in Sachen kreativer Begrünung.

Wandgarten

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.