Grüne Welle

Gartenbewässerung: Für jede Pflanze das richtige Nass

Eine automatische Beregnung lohnt sich schon für kleinste Grünflächen ums Haus oder sogar auf dem Balkon. Die Art und Weise der Gartenbewässerung hängt von der Größe des Areals ab.

Datum:
Paar im Garten

Eine automatische Bewässerung heißt: Mehr entspannte Zeit im Garten.

Wer schafft es schon, im Sommer jeden Abend mit dem Gartenschlauch ums Haus zu gehen? Eine automatische Bewässerungsanlage sorgt dafür, dass jeder Teil des Grundstücks genau die Wassermenge bekommt, die er benötigt. In kleinen Gärten können Sie so eine Anlage gut selbst einrichten. Wer mehrere Beete und größere Rasenflächen versorgen muss, sollte mit der Planung der Gartenbewässerung einen Fachmann beauftragen. Die Mehrkosten spart der effektive Wassereinsatz auf Dauer wieder ein – denn mit einer exakten Berechnung wird weder zu viel gegossen noch zu wenig.

Die richtige Bewässerung für Ihre Rasenfläche

Der Reihenhaus-Rasen lässt sich mit einem preiswerten Viereckregner bewässern (ab 15 Euro bei Amazon). Der Regner ist schnell aufgebaut und zum Mähen ebenso leicht wieder weggeräumt. Ein einfacher Zeitschalter am Wasserhahn dreht automatisch das Wasser auf und wieder zu. Die tägliche Beregnungszeit berechnen Sie am besten mit der Formel aus den Profitipps in unserer Bildergalerie. Dabei lieber etwas Zeit zugeben, weil Viereckregner am Rand ihres Sprühbereichs weniger Wasser ausbringen als in der Mitte. Als Alternative gibt es auch kreis- und halbkreisförmigen Beregner, die das Wasser gleichmäßiger verteilen (um 10 Euro bei Amazon).

Galerie: Profi-Tipps für richtiges Wässern

Für mittelgroße Flächen

Rund ums Einfamilienhaus gibt es Rasen, Beete und Sträucher. Dafür lohnt sich eine Anlage mit zwei Bewässerungskreisläufen, die abwechselnd arbeiten – Hauswasserleitungen haben nicht genug Druck für beide. Eine Doppelschaltuhr (ab 80 Euro bei Amazon) übernimmt die Steuerung. Blumen und Stauden lassen sich gut mit ober- oder unterirdischen Schläuchen versorgen, die tröpfchenweise wässern. Den Rasen übernehmen Kreisregner, deren Abdeckung zwischen 90 und 360 Grad einstellbar ist. Sie werden im Boden vergraben oder am Rand auf Erdspieße montiert. Ihre Planung sollte ein Fachmann übernehmen. Anhaltspunkte liefert der Gardena-Sprinklerplaner.

Galerie: Beliebte Versenk- und aufstellbare Viereckregner

Große Areale bewässern

Parkähnliche Anlagen benötigen eine aufwendige Steuerung mit mehreren Wasserkreisläufen. Ideal für große Rasenflächen sind im Boden versenkte Regner (ab 5 Euro bei Amazon), die erst im Betrieb durch den Wasserdruck automatisch hochfahren. Eigene Kreisläufe versorgen Beete, Bäume und Stauden per Tropfbewässerung oder mit Mini-Sprinklern. Die Wasseranschlüsse lassen sich über ferngesteuerte Ventile aktivieren – und mit dem passenden Steuergerät kontrollieren Sie die komplette Anlage sogar übers Heimnetzwerk vom PC aus. Das Ganze sollte auf jeden Fall ein Profi planen. Viele Händler beraten, planen und liefern, überlassen die Installation vor Ort aber dem preisbewussten Hobbygärtner.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.