Tiefgarage war gestern: Biertiefstaplerei

HopfenHöhle: Das kühle Loch fürs Gartenbierchen

Pünktlich zur Europameisterschaft noch ein kühles Bierchen zischen. Kein Problem. Mit HopfenHöhle ist eine unanständig gute Idee frisch auf dem Markt, um ohne Kühlschrank und Eiswasserbad auszukommen.

Datum:
Die Hopfenhöhle für Bier

Kühlschränke mit der Kühlkraft von Mutter Erde.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Alleine schon aus Show-Gründen ist die HopfenHöhle 1a! Wer sich aber unbedingt auf die besten Kühltemperaturen verlassen möchte, sollte dennoch zum Kühlschrank greifen und vorkühlen, damit das Bier im Raketensilo länger auf Idealtemperatur trinkkühl bleibt. Wir finden die doppelt so teure Lösung mit dem Gasdruckdämpfer weitaus cooler. Für echte Männer geht es natürlich auch ohne. Starkes Bier, starker Mann. Starke Frau, starkes Bier.
Der Name HopfenHöhle ist bereits Programm. Und die Idee ist einfach zu gut! Mehr als einen Erdlochbohrer braucht es nicht, um ein gekühltes Nest für Bierflaschen jeglicher Größe und Sorte im kühlen Erdreich zu versenken. Deckel auf, einmal kurz drehen und schon fährt der Bierlift nach oben. Das auf 8-10 Grad heruntergekühlte Bier seiner Wahl entnehmen und genießen. Ach ja, ein Bierdeckelöffner ist auch dabei. Lift wieder herunterlassen, Deckel zu und fertig.
Die HopfenHöhle ist tatsächlich kein Scherz und kann sowohl bei Amazon (einmal ohne Lift und einmal mit Lift) oder seit neuestem beim Hersteller direkt bezogen werden. In der Tat gibt es zwei Versionen: mit und ohne Hebehilfe. Denn immerhin passen bis zu 15 Bierflaschen (0,33 oder 0,5 l) in das Bierdepot hinein. Mittels eines Gasdruckdämpfers wird der Lift bis zur Hälfte ausgefahren. Und es ist eine echte Show! Die HopfenHöhle mit der Hebehilfe-Variante kostet dann beim Hersteller auch 179 Euro statt 89 Euro ohne diese Coolness (99 Euro auf Amazon übrigens).
Vorbereitungen zum Bohren und Einführen der Hopfenhöhle

Man nehme einen Erdlochbohrer und buddele ein 90 cm tiefes Loch. Darin wird die HopfenHöhle eingelassen.

Was man dazu tun muss? Mit einem Erdlochbohrer ein 90 cm tiefes Loch bohren, das einen Durchmesser von 20 cm hat. Dann das Hüllrohr einlassen und den Flaschenhalter mit Bier oder anderen Getränkeflaschen bestücken. Laut Rezensionsberichten auf Amazon dauerte das Ganze gerade einmal 15 Minuten, bis die Biertiefgarage fertig war.
Die Hopfenhöhle fasst 15 Bierflaschen (0,33l - 0,5 l)

Die HopfenHöhle fasst 15 Bierflaschen (0,33l - 0,5 l) und kann auch mit Gasdruckdämpfer bestellt werden, um den Hebevorgang zu erleichtern.

So sieht es aus im Erdquerschnitt aus und rechterhand sieht man den geöffneten Deckel.

So sieht es im Erdquerschnitt aus. Rechterhand sieht man die geöffnete Bierrakete.

Der Deckel ist verschließbar.

Den Deckel kann man auch sicher verschließen, damit sich weder Kinder noch Elstern heranmachen.

Kommen wir zur Kernfrage: Ist es eine Show? Absolut und ohne Zweifel. Deutschland im EM-Finale und kurz vor dem Spiel schlendert man gemütlich zum unauffälligen Deckel, der im Rasen eingelassen ist. Die Gesichter der Freunde würden wir dann gerne sehen, wenn diese Biersäule ausfährt!
Die Hopfenhöhle für Bier Video abspielen

Pünktlich zur Europameisterschaft noch ein kühles Bierchen zischen. Kein Problem. Mit HopfenHöhle ist eine unanständig gute Idee frisch auf dem Markt, um ohne Kühlschrank und Eiswasserbad auszukommen.

Doch reicht die Kühltemperatur des Erdreichs? Das hängt mit Sicherheit nicht nur vom Erdreich, sondern auch der Umgebung und den Witterungsbedingungen ab.
Daher ist oberstes Gebot, wer ganz auf Nummer sicher gehen will: Das Bier auf alle Fälle vorher im Kühlschrank auf Temperatur bringen und dann tiefstapeln. So hält es eine ganze Weile gut gekühlt. In der Tat werden die meisten Biere bei 7-9 Grad getrunken, das entspricht nicht ganz der Temperatur des Erdreichs zwischen 50 und 100 cm. Die sind im Hochsommer deutlich höher, je nach Lage, Höhe und Beschaffenheit liegen sie bei rund 15 Grad. Je tiefer, umso kühler wird es. Aber wie gesagt, wer sein Bier im Erdreich bunkert, hält es länger kühl denn auf dem Tisch, schmachtend auf seinen Eroberer.

HopfenHöhle

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.