Winzling mit Stil

Zen für den Balkon – so basteln Sie einen Miniteich

Kein Platz für einen großen Gartenteich? Ein Miniteich passt auch in einen kleinen Garten. So sorgen Sie für mehr Zen auf Balkon und Terasse.

Datum:
Miniteich

Zum Planschen oder Schwimmen ist ein Miniteich nicht geeignet, aber zur Entspannung.

Ein still ruhender Teich, auf dem Seerosen schwimmen, umstanden von Ziergräsern und tief hängenden Trauerweiden - ein Gartentraum, den sich viele Menschen wünschen. Auf dem Balkon der Stadtwohnung oder im schmalen Garten der Reihenhaussiedlung ist einfach kein Platz, um einen Teich anzulegen. Doch dafür gibt es den Miniteich, eine zauberhafte Miniaturausgabe des Gartenteiches, den Sie auf vielfältige Weise gestalten können. In größeren Miniteichen können Sie sogar Fische halten!
Als Miniteich werden in der Regel kleine Hochteiche mit einer maximalen Wasseroberfläche von einem Quadratmeter bezeichnet, die Sie auf die Terrasse oder den Balkon stellen können. Das Ausheben von Erdreich ist nicht erforderlich. Praktischer Nebeneffekt: Sie können Ihren Miniteich bei Bedarf umstellen - oder abbauen, wenn Sie sich daran satt gesehen haben.

Einen Miniteich selber bauen ist leicht

Im Handel sind heute Komplettsysteme erhältlich, die eigentlich nur noch mit Wasser gefüllt werden müssen. Es ist jedoch gar nicht so schwer, einen Miniteich selbst zu bauen. Besonders gut eignen sich halbierte Weinfässer oder Holzbottiche, wie sie früher zum Waschen genutzt wurden. Auch eine ausgemusterte Badewanne, eine Viehtränke oder ein Pflanzenkübel sind geeignet. Soll es wirklich nur ein winziger Miniteich sein, können Sie auch eine große Schale aus Ton oder Plastik nehmen. Achten Sie nur darauf, dass der Behälter wasserdicht ist, und kleiden Sie ihn, wenn notwendig, mit Teichfolie aus. Haben Sie einen Behälter aus Metall gewählt (zum Beispiel eine Zinkwanne), ist die Auskleidung sogar dringend erforderlich, da das Metall für viele Pflanzenarten ein Giftstoff ist. In der prallen Sonne gedeihen Algen prächtig, und das Wasser verdunstet schnell. Permanenter Schatten macht wiederum Ihre Pflanzen unglücklich, die Licht zum Wachsen benötigen. Wählen Sie also am besten einen halbschattigen Platz, an dem Ihr Miniteich einige Stunden Sonnenlicht pro Tag bekommt.

Die Ausstattung Ihres Miniteichs

Je größer der Teich, desto sinnvoller ist die Verwendung einer Teichpumpe, die das Wasser ständig in Bewegung hält und es mit Sauerstoff versorgt. Die Teichpumpe wird auf den Boden des Gefäßes gestellt und mit Kies bedeckt. Der Kies dient Ihren Wasserpflanzen als Nahrung. Sollen Seerosen auf der Wasseroberfläche schwimmen, mischen Sie dem Kies etwas Lehm beim, da diese Pflanzen anspruchsvoller sind. An den Rand des Behälters können Sie Gräser wie den Zwergkalmus pflanzen. Achten Sie darauf, dass die gewählten Teichpflanzen proportional zu Ihrem Miniteich passen: Hoch aufragendes Schilf wirkt ebenso überdimensioniert wie der Ein-Meter-Buddha.
Es lässt sich vortrefflich darüber streiten, ob Fische im Miniteich sinnvoll sind oder nicht. Möchten Sie Fische halten, ist die Teichpumpe zur Sauerstoffversorgung unverzichtbar. Überhaupt versteht sich von selbst, dass Sie keinen glücksbringenden japanischen Koi im Miniteich halten können. Lediglich einige sehr kleine Fischarten wie Moderlieschen und Stichlinge haben genug Platz im Miniteich, um hier glücklich zu werden. Möchten Sie Ihren Miniteich weiter verschönern, erhalten Sie entsprechende Accessoires im Fachhandel und im Baumarkt, darunter fröhlich blubbernde Springbrunnen oder farbige Lampen, die den Teich abends in sanftes Licht tauchen.

Der Miniteich im Winter

Sobald die Temperaturen im Herbst gen Gefrierpunkt sinken, sollten Sie das Wasser aus dem Teich lassen und ihn für die Wintermonate im Keller oder auf dem Speicher aufbewahren. Die Fische sollten in dieser Zeit in einem regulären Aquarium untergebracht werden. Ein Miniteich ist eine echte Zierde für Ihren Balkon oder Ihre Terrasse und verbreitet kaum weniger idyllische Atmosphäre als der große Bruder im Garten.

Miniteiche und Zubehör

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.