So bleibt alles lange schön

Gartenhaus streichen und wetterfest machen

Ein kleines Häuschen im Garten ist eine schöne und nützliche Sache – zumindest solange Sie Ihr Gartenhaus streichen. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie die Lebensdauer Ihrer Laube steigern und Schäden verhindern.

Datum:
Gartenhütte

Wenn Sie regelmäßig Ihr Gartenhaus streichen, schaffen Sie sich langfristig einen gemütlichen Rückzugsort.

Ob als kleines Domizil im Kleingartenverein oder als Geräteschuppen auf dem Rasen – ein eigenes Gartenhaus aus Holz, Stein, Kunststoff oder pflegeleichtem Metall ist für viele ein Traum. In Deutschland bestehen fast alle Gartenhäuser aus Holz, am häufigsten aus Fichte. Zwar hat gerade Fichtenholz den Ruf, besonders fest und elastisch zu sein, dennoch schaden Regenschauer, Sonneneinstrahlung, Schnee, Kälte und eventuelle Holzschädlinge dem Material auf lange Sicht. So oder so: Wenn Sie dem Wetter trotzen möchten, müssen Sie Ihr Gartenhaus streichen.

Feuchtigkeit muss draußen bleiben

Ein Gartenhaus steht das ganze Jahr über bei Wind und Wetter im Freien. Daher sollte der Schutz vor Feuchtigkeit und schlechten Witterungsbedingungen immer oberste Priorität haben. Vor allem das Dach muss unbedingt wasserdicht sein und Niederschlägen standhalten. Hier kann das Verlegen von Dachpappe Abhilfe schaffen. Größere Bauten können Sie ebenso gut mit Ziegeln abdecken. Damit das Dach möglichst lange hält, sollten Sie es regelmäßig von Schnee, Laub, Ästen und Co. befreien.
Auch von innen sollten Sie eventuelle luftige Stellen an den Eckverbindungen abdichten, beispielsweise mit Silikon. Benutzen Sie das Objekt als Geräteschuppen oder zur Verwahrung Ihrer Gartenmöbel, sorgen Sie dafür, dass Sie diese vor dem Unterstellen trocknen, damit keine Feuchtigkeit an das Baumaterial gelangt. Hinweis: Holzhäuser eignen sich nicht als Trockenraum für nasse Wäsche.
Haus streichen

Mit einem gepflegten Anstrich schützen Sie Holzhäuschen vor widrigen Witterungsbedingungen.

Lasieren, streichen und einölen

Ein anderes Problem stellt die Fleckenbildung an der Außenfassade der Gartenhäuser dar – insbesondere bei Holzhäuschen. Das regelmäßige Lasieren mit entsprechenden Schutzmitteln (ab 5,55 Euro pro 750 ml bei Amazon) beugt Schäden vor. Kontrollieren Sie das Material mindestens einmal jährlich auf Schäden.
Eine Möglichkeit zur Wetterfestmachung bietet ein farblicher Anstrich (Wetterschutzfarbe ab 10,85 Euro pro Liter bei Amazon). Zuvor sollten Sie das Baumaterial allerdings gründlich mit einer Bürste oder einem geeigneten Hochdruckreiniger säubern. Bevor Sie den Pinsel schwingen, sollten Sie das Holz noch mit einem Schmirgelpapier mittlerer Körnung (ab 4,04 Euro bei Amazon) bearbeiten. Haben Sie das Haus zuvor schon einmal gestrichen, können Sie so auf schonende Weise sämtliche Farbreste entfernen. Durch die Vorbehandlung haftet nicht nur der spätere Hauptanstrich besser, Sie beugen zugleich einem möglichen Pilzbefall vor. Eine Nachbehandlung ist in der Regel alle zwei bis drei Jahre erforderlich.
Alternativ können Sie Ihre Hütte auch einmal pro Jahr mit einem Spezialöl (ab 8,46 Euro pro Liter bei Amazon) einölen. So verlängern Sie die Lebensdauer von Struktur und Farbton des Holzes. Hierzu müssen Sie das Objekt ebenfalls zunächst reinigen und anschließend so lange ölen, bis das Holz kein Öl mehr aufnimmt. Um am Ende ein einheitliches Bild zu erhalten, sollten Sie nicht nur Innen- und Außenwände regelmäßig pflegen, sondern auch den Boden gelegentlich behandeln.
Tipp: Schlösser und Scharniere sollten Sie ebenfalls von Zeit zu Zeit einfetten und ölen, damit sich die Tür ohne Quietschen und Klemmen problemlos öffnen lässt.

Galerie: 5 beliebte Party-Pavillons bei Amazon

Jan-Christoph Öhlenschläger

von

Der junge Redakteur und Kulturwissenschaftler Jan-Christoph Öhlenschläger steht für seriösen Verbraucherjournalismus, der kompetent informiert, Orientierung bietet und Entscheidungen erleichtert – besonders in den Bereichen Technik, Garten und Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.