Ab unter die Abdeckhaube

Fliegenschutz fürs Essen – die schönsten Speisenschirme

Ob Grillparty oder Kaffeekränzchen: Speisehauben fürs Essen sind der beste Fliegenschutz. Und sie bringen Ihre Leckerbissen dennoch voll zur Geltung.

Datum:
Fliegenschutz fürs Essen

Schützen Sie Ihr Essen vor Fliegen & Co. mit einem Fliegenschutz.

Immer das Gleiche im Sommer: Fruchtfliegen, Fliegen, Wespen und Bienen sind eine echte Plage im Garten. Sie setzen sich ungefragt auf den Kuchen, das frisch geerntete Obst und die Grillwürstchen. Es ist dabei gut möglich, dass Fliegen Keime auf den Nahrungsmitteln hinterlassen. Denn diese waschen sich nicht die Pfötchen, bevor sie von unserer Obsttorte naschen. Deshalb ist es besser, wenn Sie Ihren Schokoladenkuchen, Obst und Gemüse mit einem Fliegenschutz abdecken. Schließlich möchten Sie nicht aus Versehen auf eine Fliege beißen. eGarden zeigt Ihnen die schönsten Fliegenschutz-Speisehauben fürs Essen.

Galerie: 9 beliebte Fliegenschutz-Gitter zum Abdecken von Speisen

Was mache ich mit einem Fliegenschutz fürs Essen?

Ein Fliegenschutz schützt Ihr Essen im Garten und natürlich auch in der Küche vor lästigen Insekten und weiteren Verschmutzungen. In der Regel ähnelt eine Fliegenhaube einem Abdeckschirm. Das typische Material für einen Fliegenschutz ist ein feinmaschiges, siebähnliches Gewebe aus Plastik oder Metall. Durch die Siebkonstruktion gelangen Luft und Licht durch die Abdeckhaube. So entsteht weder Kondenswasser noch ein Hitzestau, denn die abgedeckten Nahrungsmittel bekommen frische Luft.

Fliegenschutz fürs Essen – welche Modelle gibt es?

Die Bandbreite an Fliegenschutz-Modellen ist groß. Zur Verfügung stehen eckige und runde Modelle aus den unterschiedlichsten Materialien in den Größen S, M und L. Es gibt sogar Sets, die mehrere Fliegenhauben in unterschiedlichen Größen und Formen beinhalten. Auch bei den Farben ist die Auswahl groß, so passt sich die Abdeckhaube entweder optisch Ihrer Tischdecke an oder sie setzt einen lebhaften Kontrast. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Maße (Höhe, Breite oder Durchmesser) und auf die Form, damit Ihr Essen auch wirklich komplett abgedeckt ist. Platzsparend sind Fliegenhauben mit Pop-Up-Funktion. Diese klappen Sie einfach ein, wenn Sie sie nicht benötigen.

Galerie: Insektenhotel: Fünf beliebte Nisthilfen im Netz

Woran erkenne ich einen guten Fliegenschutz?

Gute Abdeckhauben sind beim Kauf im Fachhandel oder im Internet nicht auf den ersten Blick von schlechten Fliegenhauben zu unterscheiden. Die teuersten Produkte sind nicht immer zwangsläufig die besten. Entscheidend für die Qualität ist die Verarbeitung. Achten Sie beim Kauf eines Fliegenschutzes darauf, dass die Maschen möglichst engmaschig verarbeitet sind, damit auch keine kleineren Tierchen wie Fruchtfliegen durchschlüpfen. Aus dem gleichen Grund ist es wichtig, dass der untere Rand richtig auf der Tischoberfläche aufliegt. Beim Kauf im Internet ist das nicht immer so exakt zu erkennen. Aufschlussreich sind meist die Bewertungen anderer Käufer im Internet.

Wie schädlich sind Fliegen auf dem Essen?

Fliegen pendeln bei ihrer Nahrungssuche zwischen Hundekot, Kuhmist, faulem Obst und frisch gedecktem Apfelkuchen. Dadurch ist es gut möglich, dass sie Fäkalbakterien auf Lebensmittel übertragen. Wer anschließend das kontaminierte Lebensmittel verzehrt, riskiert an Durchfall zu erkranken. Decken Sie deshalb Ihre Lebensmittel immer ab oder geben Sie sie gleich in einen gut verschließbaren Behälter.
Schon gewusst? Auch Pflanzen schützen vor Fliegen: Basilikum, Geranien, Minze und mit Nelken gespickte Zitronen halten Fliegen fern. Stellen Sie einfach ein kleines Sträusschen oder Töpfchen auf den Tisch, das reduziert die Fliegenplage.
Insekten laden Sie mit einem schönen Insektenhotel in die andere Richtung ein.

Fliegenschutz fürs Essen

Silke Orth

von

Das Paradies kann warten – ich bin im Garten.