Fantasievoll und pflegeleicht

Den Vorgarten abwechslungsreich gestalten

Wenn Sie Ihren Vorgarten gestalten, wirkt er kreativ und individuell und wird damit zu einem echten Schmuckstück. So bereitet er Ihnen in jeder Jahreszeit viel Freude.

Datum:
Vorgarten gestalten

Um einen gelungenen Vorgarten zu gestalten, ist die Planung, Umsetzung und Pflege entscheidend.

Ob erfahrener Hobby-Gärtner mit grünem Daumen oder Garten-Neuling: Die Gestaltung des Grüns vor der Haustür stellt eine spannende Herausforderung dar. Dabei kommt es auf sorgfältige Planung und viel Umsicht an, damit dieses Garten-Projekt gelingt. Eine zumindest grobe Kalkulation von erforderlichen Kosten und Arbeitsaufwand erspart Ihnen böse Überraschungen.
Der Vorgarten gilt als Visitengarten des Gärtners. Außerdem haben Sie diesen Teil des Gartens ständig vor Augen, wenn Sie aus dem Küchenfenster blicken oder das Haus verlassen beziehungsweise heimkommen. Aus diesen Gründen lohnt es sich, den Vorgarten mit viel Liebe zu gestalten.
Es ist einfacher, als viele denken, die Grünfläche vor dem Haus attraktiv zu bepflanzen. Statt spontane Grab- und Pflanzaktionen mit ungewissem Ausgang durchzuführen, sollten Sie sich die Zeit und Muße für eine detaillierte Planung nehmen. Wenn Sie kaum Erfahrung im Gartenbau besitzen, helfen Ihnen Fachbücher, Gartenplaner, einschlägige Internetforen und hilfsbereite Mitarbeiter in Gärtnereien weiter.

Bestandsaufnahme als Basis Ihrer Planung

Überlegen Sie, wie Sie den begrenzten Platz, der Ihnen im Vorgarten zur Verfügung steht, optimal nutzen. Dabei sollten Sie insbesondere die folgenden Aspekte berücksichtigen:
  • Bodenbeschaffenheit – je nachdem, ob Sie sandige oder lehmige Erde haben, planen Sie Beimischungen von Torf, Kompost, Kies oder Sand, um die Bodenkonsistenz zu verbessern
  • Wege, Beleuchtung, Sitzzone und Sichtschutz sowie fest installierte Gartenmöbel
  • Gewünschte Arbeitsintensität, die Sie in Zukunft für die Pflege Ihres Vorgartens aufzubringen bereit sind
  • Einbeziehung von Haus, Garage oder Carport in die Gartengestaltung
  • Von Groß nach Klein – planen Sie zunächst die großen Gewächse wie Bäume, Büsche und Hecken, anschließend die kleinteilige Bepflanzung

Pflanzen mit Verstand auswählen

Wenn Sie Ihren Vorgarten gestalten, suchen Sie Blumen, Rasensorte und andere Pflanzen aus, die sich aller Voraussicht nach dort wohlfühlen werden. Studieren Sie Gartenbücher und -zeitschriften, um Gewächse zu finden, die zu den in Ihrem Vorgarten bestehenden Gegebenheiten passen. Außerdem sollten Sie auf Folgendes achten:
  • Es sollte stets ein harmonisches, aber nicht eintöniges Gesamtbild entstehen
  • Setzen Sie gezielte Farbkontraste und wählen Pflanzen mit unterschiedlicher Wuchshöhe aus
  • Entscheiden Sie sich bevorzugt für Pflanzen, die einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Bodenqualität leisten, wie zum Beispiel Studentenblumen oder Lupinen

Unter Einbeziehung von Nutzpflanzen einen attraktiven Vorgarten gestalten

Es gehört zu den überholten Vorstellungen von einem gepflegten Garten, dass Salat und Gemüse in die hinterste Gartenecke gehören, damit sie nicht den Blicken von Passanten und Besuchern ausgesetzt sind. Weißkohlköpfe, Grünkohl als Palme des Nordens, Kopfsalat und viele andere Nutzpflanzen präsentieren sich mit ihren attraktiven Formen durchaus attraktiv. Dies gilt genauso auch für den Rhabarber, Johannisbeersträucher, die im Juni leuchtende Beeren tragen, oder zauberhaft blühende Erdbeerpflanzen. Insbesondere Besitzer von kleinen Gärten nutzen auch die Flächen im Vorgarten für den Anbau von essbaren Kulturen. Dabei empfiehlt es sich, Zier- und Nutzpflanzen bunt zu mischen und, anders als in einem reinen Gemüsegarten, keine Monokultur-Reihen anzulegen.

Probieren geht über Studieren, wenn Sie Ihren Vorgarten gestalten

Trotz umsichtiger Planung und sorgfältiger Pflege machen Hobbygärtner die Erfahrung, dass nicht alles so wächst und gedeiht wie geplant. Gegebenenfalls ändern Sie einfach die Bepflanzung, um bessere Resultat zu erzielen. Allerdings sollten Sie mehrjährigen Pflanzen stets mindestens zwei Jahre Zeit geben, sich einzuleben. Außerdem ist es sinnvoll, vor dem Entsorgen der enttäuschenden Zier- oder Nutzpflanzen deren Pflege (Wasser- und Düngergabe) beziehungsweise Standort zu ändern.
Gut geplant schaffen Sie die Gestaltung des Vorgartens ohne Schwierigkeiten. Beweisen Sie dabei Mut und entscheiden sich für ungewöhnliche Lösungen, um einen einzigartigen Gartenbereich zu entwerfen.

Gartenplaner

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.