Black Beauties

Schwarze Blumen: Eine Prise Extravaganz für Ihren Garten

Sie lieben schwarze Blumen? Wir haben für Sie die Top 7 der schönsten purpurrot-schwarzen Blumen zusammengestellt.

Datum:
Schwarze Blumen

Schwarze Blumen im Garten setzen einen schönen Kontrast zu ihren bunten Nachbarn.

Schwarze Blumen kommen in der Natur sehr selten vor. Sie verdanken ihre schwarze Tönung einer hohen Konzentration dunkler Farbpigmente (Anthocyanen). Die schwarzen Schönheiten wirken mysteriös, elegant und kraftvoll und setzen im Garten gewollt dominante Farbakzente. Nicht nur Gothic-Fans lieben diese Wunder der Natur – denn sie verleihen jedem Beet oder Blumenstrauß einen ganz besonders exotischen Touch. 100 Prozent schwarz sind die botanischen Raritäten eigentlich gar nicht. Wer genauer hinsieht, erkennt, dass schwarze Blumen vielmehr dunkel-purpurrot blühen. Unsere Top 7 im Überblick:

Galerie: 15 tolle Gartenideen für Jedermann

1. Schwarze Rose (Schwarze Madonna, Black Baccara)

Die Königin aller schwarzen Blumen ist die schwarze Rose. Die Black Baccara zählt zu den dunkelsten Rosen der Welt und zu den beliebtesten schwarzen Blumen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre schwarzen Rosen richtig düngen.

2. Schwarze Tulpe (Queen of the Night)

Noch eine Adelige: Kaum eine Blume blüht so schwarz wie die samtig schwarze Tulpe Queen of the Night. Farblich ergänzen sich schwarze Tulpen im Strauß bestens mit gelben oder weißen Tulpen. Auch im Blumenbeet sind sie dank ihres exotischen Aussehens ein schöner Kontrast zu bunt blühenden Pflanzen. Schwarze Tulpen blühen im Frühjahr und benötigen wenig Pflege. Prachtexemplare erreichen bis zu 40 Zentimeter.

3. Persische Glockenlilie (Fritillaria persica)

Von königlich zu kaiserlich: Die Persische Glockenlilie – auch Persische Kaiserkrone – ist eine echte orientalische Schönheit. Sie zählt zur nahen Verwandtschaft der Kaiserkronen. Die Persische Glockenlilie blüht im April und Mai. Die glockenförmig hängenden, violett-dunkelblauen Blütentrauben sind ein echter Hingucker.

4. Schwarze Dahlie (Pompondahlie)

Die Dahlie ist dank ihrer großen Blüten eine beliebte Gartenpflanze. Sie ist die Königin des Spätsommers. Verantwortlich für die purpur-schwarze Farbe bei schwarzen Dahlien sind wie bei ihren farbigen Blumen-Schwestern dunkle Pflanzenfarbstoffe. Dahlien stammen ursprünglich aus Mexiko und kamen erst vor 200 Jahren nach Europa. Von den etwa 20.000 verschiedenen Dahlien-Sorten blühen nur eine Handvoll in magischem Purpur-Schwarz.

Galerie: Online-Versand: Hier gibt es Blumen per Mausklick

5. Schwarze Stockrose (Alcea rosea Nigra)

Ob als Einzelpflanze oder im Verbund mit ihren rosa, roten und gelben Geschwistern: Jeder Gärtner ist besonders stolz auf seine schwarzen Stockrosen. Die anspruchslosen schwarzen Stockrosen kommen mit jedem Boden gut zurecht. Mit ihren tiefschwarzen Blüten geben sie jedem Staudenbeet eine ganz besondere Note.

6. Schwarze Clematis (Black Prince)

Eine schwarze Clematis strahlt pure Eleganz aus. Die Black Prince trägt zur Blütezeit von Juli bis September nahezu komplett schwarze Blüten. Lediglich an den Rändern verläuft die Farbe in tiefes Pupurrot. Die schwarze Clematis hat – ebenso wie andersfarbige Exemplare ihrer Gattung – sehr empfindliche Wurzeln, die schnell austrocknen. Decken Sie die Wurzeln an einem sonnigen Standort deshalb etwas ab.

7. Schokoladenblume (Cosmos atrosanguineus)

Nomen est omen. Die schwarze Schokoladenblume riecht tatsächlich nach Schokolade und ist sehr dekorativ. Die blütenreiche Staude stammt ursprünglich aus Kalifornien. Die mehrjährige Schokoladenblume betört jedoch nicht nur mit ihrem hinreißenden Duft, auch bei ihrem Anblick schmelzen Fans schwarzer Blumen sofort hin. Sie stehen eher auf Lebkuchen? Dann brauchen Sie einen Kuchenbaum im Garten.
Sie möchten Ihre schwarzen Lieblinge konservieren? Hier finden Sie Tipps zum Blumenpressen.

Schwarze Blumen

Silke Orth

von

Das Paradies kann warten – ich bin im Garten.