Blütenpracht bis Oktober

Pflanzen im Herbst - das sind die schönsten

Auch wenn der Sommer sich dem Ende neigt, gibt es noch viele Herbstblüher, mit denen Sie Ihren Garten und den Balkon schmücken können. eGarden hat Tipps für Sie, welche Pflanzen aktuell in die Blüte gehen.

Datum:
Pflanzen im Herbst

Bunt blühende Pflanzen im Herbst bringen Farbe in die kürzer werdenden Tage.

Das Wetter zeigt es, der Sommer verabschiedet sich langsam und geht er in den Spätsommer über. Am 23.09. war kalendarischer Herbstanfang. Somit neigt sich auch die Garten-Saison langsam dem Ende zu.
Das bedeutet jedoch nicht, dass der Balkon oder Garten trostlos daherkommen muss. Mit beginnendem Herbst färben sich im Garten die Bäume und Sträucher. Gelb, rot und golden leuchtet es aus den Gärten. Die letzten Sommerblumen verblühen nun. Allerdings kann man sich die farbenfrohe Blühpracht mit schönen Herbstblühern verlängern.
Im Herbst blühende Pflanzen sind nebenbei bemerkt nicht nur hübsch anzuschauen, sondern bieten Bienen und Hummeln eine weitere Auswahl an Pollen und leisten somit einen sinnvollen ökologischen Beitrag.
Herbstpflanze Tagetes

Tagetes werden auch Studentenblumen oder türkische Nelke genannt.

Bevor das Herbstlaub also nun in leuchtenden Farben daherkommt, hat eGarden noch Tipps für Ihren Herbstgarten.

Wenig Pflege für die Allrounder im Herbst

Beliebte Herbstblüher sind Chrysanthemen, Astern, Dahlien, Anemonen, Tagetes sowie Knöterich. Die schönen Blüten dieser Pflanzen bringen Farbe in die dunkler werdende Jahreszeit.
Im Herbst blühende Pflanzen fühlen sich in der Regel an hellen oder halbschattigen Standorten wohl. Sie benötigen außerdem wenig Pflege. Auch gießen müssen Sie Ihre Herbstpflanzen ob des regelmässigen Niederschlags kaum. Lediglich die verwelkten Blüten sollten Sie regelmäßig entfernen. So kann sich die Pflanze bestens entwickeln.

Die Tagetes hilft im Nutzgarten

Die Tagetes, auch Studentenblume, türkische Nelke oder Totenblume genannt, sieht nicht nur hübsch aus, sondern hilft Ihnen auch gegen die Schneckenplage. Diese einjährige Pflanze ist bei Schnecken sehr beliebt. Die Tagetes zwischen Ihr Gemüsebeet gepflanzt, lockt die Schnecken an. So können Sie die Tiere recht einfach wegsammeln. Desweiteren vernichtet das Wurzelgift der Tagetes Fadenwürmer. So ist sie nicht nur hübsch anzuschauen und in vielen Farben zu haben, sondern vorteilhaft für Ihren Nutzgarten.

Kurztagspflanzen Chrysanthmen

Herbstpflanze Chrysanthemen

Chrysanthemen leuchten im Beet in Gelb, Orange, Rot, Pink oder in diversen Kupfertönen.

Die Chrysanthme hat von September bis weit in den November hinein Saison. Dieser lange Zeitraum hängt mit einer Besonderheit bei der Blütenbildung zusammen. Die Chrysantheme wird zu den Kurztagspflanzen gezählt, denn die Blütenknospen bilden sich erst dann, wenn die Länge von Tag und Nacht gleich sind. Das ist genau zum Herbstbeginn der Fall.
Wer schon früher die Blüte der Chrysantheme bestaunen möchte, kann übrigens einen einfachen Trick anwenden. Decken Sie die Pflanze ab und simulieren Sie kürzere Tage. Ob mit einer lichtundurchlässigen Folie am Beet oder mit einem Eimer über dem Pflanzkübel.

Das Sortiment der Astern

Herbstastern sind Multitalente. Sie sind äußerst farbenfroh und es gibt sie mit den verschiedensten Wuchshöhen und Blütengrössen. Es gibt Sorten, die eine Wuchshöhe von bis zu einem Meter erreichen, aber auch die kleinwüchsigen Astern.
Herbstpflanze Astern

Herbstastern sind äußerst farbenfroh.

Sie stellen kaum Ansprüche an den Boden und sehr pflegeleicht. Sie mögen es leicht feucht. Eine Mulchdecke beispielsweise verhindert nicht nur, dass das Unkraut sprießt, sondern bietet auch gute Voraussetzungen für Astern. Das regelmäßige Ausputzen der Pflanzen verspricht eine lange und üppige Blütezeit. Auch die Aster ist eine gute Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Edler Gartenschmuck mit der Anemone

Die Herbst-Anemone darf eigentlich in keinem Garten fehlen. Sie ist vielseitg, robust und pflegeleicht. Drei Anemonen-Sorten blühen im Herbst. Die niedrig wachsenden Rosenwichte, die Glattblattastern mit buschigem Wuchs und die samtig behaarten Raublatt-Astern. Raublatt-Astern wachsen sehr hoch und die Stengel werden mit der Zeit kahl. Deshalb empfiehlt sich die Bepflanzung im hinteren Teil des Beets. Ihre Blüten sind wunderschön klar und blühen von weiß bis karminrot bis in den goldenen Oktober rein.
Herbstpflanze Anemone

Herbst-Anemonen zählen mit zu den schönsten Herbstpflanzen.

Einjährig oder Mehrjährig?

Während einige Pflanzen jedes Jahr wiederkommen, beleben andere Pflanzen den Garten nur eine Saison. Grundsätzlich kann man sagen, dass einjährige Pflanzen bedeutend weniger Pflege benötigen als mehrjährige. Zum überwintern von mehrjährigen Pflanzen müssen manche Zwiebeln beziehungsweise Knollen ausgegraben werden. Anderen Pflanzen hingegen reicht es aus, mit Vlies oder Reisig abgedeckt zu werden. Die Wahl ob ein- oder mehrjährig liegt selbstverständlich an Ihrer Zeit und den Möglichkeiten zum überwintern.


Bestseller der Kategorie Blumen und Pflanzen in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.