Gesund und lecker

Koriander selbst pflanzen - die besten Tipps und Tricks

Koriander selbst pflanzen lohnt sich. Die Gewürz- und Heilpflanze gehört in jeden mediterranen Garten. So gelingt Ihnen die Anzucht im Freiland.

Datum:
Koriander selbst pflanzen

Frischen Koriander selbst pflanzen lohnt sich. Die Kräuter- und Heilpflanze ist sehr gesund.

Echter Koriander (Coriandrum sativum) zählt zu den ältesten bekannten Gewürzen. Weitere Namen für Koriander sind Stinkdill, Schwindelkorn, Wanzenkraut oder wahlweise arabische, asiatische und chinesische Petersilie. Es gibt Blattkoriander und Gewürzkoriander. Die Gewürz- und Heilpflanze enthält ätherische Öle, Gerbstoffe, Flavonoide und Zucker. Koriander bekämpft Keime und hemmt das Wachstum von Pilzen und Bakterien. Korianderöl wirkt krampflösend und reduziert Völlegefühl und Blähungen. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Heute wächst Koriander rund um den Globus. Koriander selbst pflanzen ist auch in unseren Gefilden kein Problem. Koriander blüht zwischen Juni und Juli in weiß-rosa. Die ausgewachsenen Pflanzen erreichen eine Höhe zwischen 30 bis 80 Zentimetern. Lesen Sie hier die besten Tipps und Tricks, wie Sie Koriander selbst pflanzen.

Galerie: Diese 5 Kräuter hat nicht jeder im Garten

Koriander selbst pflanzen – wie mache ich das?

Koriander ist nicht sehr anspruchsvoll. Das einjährige Gewürzkraut bevorzugt – wie die meisten Gewürzpflanzen – ein möglichst windstilles, halbschattiges bis sonniges Plätzchen. Idealerweise liegt das Beet morgens in der Sonne und nachmittags eher im Schatten. Nutzen Sie für die Aussaat ab Mitte April Anzuchterde oder mischen Sie dem Boden frische Komposterde unter. Koriander mag leichten kalkhaltigen Boden. Er kommt im Zweifelsfall aber selbst mit einem sandigen und lehmigen Untergrund und feuchteren, kühlen Lagen zurecht.
Da Koriander ein Dunkelkeimer ist, geben Sie die Koriandersamen in ein Zentimeter Tiefe ins Beet. Ist es noch kalt, legen Sie ein Gartenvlies über das Beet. Gießen Sie Ihre Anzucht am besten mit Regenwasser aus der Regentonne. Die ausgewachsenen Pflanzen schätzen 20 Zentimeter Abstand zu ihren Nachbarn. Dünnen Sie Ihre Korianderpflänzchen frühzeitig etwas aus, wenn diese nach etwa zwei Wochen zu nahe nebeneinander aus der Erde sprießen. Späteres Verpflanzen ist schwierig, aber nicht unmöglich. Koriander verträgt sich übrigens besonders gut mit Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch und Kerbel. Mit dem Indoor-Gartenset Miracle-Gro von AeroGarden ernten Sie ganzjährig frischen Koriander.

Wie pflege ich Korianderpflanzen?

Wenn Sie Koriander selbst pflanzen, denken Sie bitte auch an die Pflege. Dazu zählt mäßiges Gießen. Vermeiden Sie Staunässe, sonst schimmeln Ihre Pflänzchen. Wenn Sie jetzt noch ab und zu das Unkraut entfernen, steht einer erfolgreichen Ernte nichts mehr im Wege. Wer im Garten nach Häckselarbeiten Mulch übrig hat, bringt diesen einfach zwischen den Pflanzen aus. Eine dünne Mulchschicht verhindert nachwachsendes Unkraut und sorgt dafür, dass der Boden nicht austrocknet. Ab August ist Ihr Koriander je nach Witterung erntereif.

Was mache ich mit Koriander?

Bei Koriander scheiden sich bekanntlich die Geister. Die einen lieben ihn, die anderen mögen den seifigen und angeblich wanzenartigen Geschmack überhaupt nicht. Wenn Sie zu den Menschen zählen, die Koriander mögen, pflanzen Sie ihn doch einfach mal im Garten an. Frischen grünen Koriander verwenden Sie zum Kochen und Würzen vieler asiatischer und portugiesischer Gerichte. Auch im Salat ist Koriander eine echte Bereicherung.
Die Koriandersamen, die sich im August aus den Blüten bilden, eignen sich ebenfalls hervorragend zum Kochen. Schneiden Sie die Dolden ab und trocknen Sie diese, bis die Samen aus der Dolde fallen. Im geschlossenen Glas und vor Licht geschützt halten sich die Koriandersamen lange. Einfach im Mörser zerstoßen und unter Ihr Gericht mischen. Lecker sind beispielsweise Korianderkartoffeln aus dem Ofen.
Hier finden Sie Tipps, wie Sie erfolgreich einen Kräutergarten anlegen.

Hochbeet

Silke Orth

von

Das Paradies kann warten – ich bin im Garten.