Bestäuber und Schädlings-Vertilger

Insekten: Richtige Pflege für Nützlinge

Nicht alle Insekten gelten als Schädlinge und haben es auf Ihre Pflanzen abgesehen. Viele Arten sind sogar überaus nützlich. eGarden erklärt, welche das sind und wie die richtige Pflege für die Nützlinge aussieht, damit die Insekten lange in Ihrem Garten bleiben.

Datum:
Insektenhotel

Die richtige Pflege für Nützlinge: Mit einem Insektenhotel sorgen Sie dafür, dass sich nützliche Insekten in Ihrem Garten wohl fühlen.

Blattläuse, Dickmaulrüssler oder Lilienhähnchen: nur drei Beispiele für Schädlinge unter den Insekten, die sich über die Pflanzen in Ihrem Garten hermachen. Es gibt viele Mittel und Möglichkeiten, gegen die lästigen Schädlinge vorzugehen, etwa chemische Pflanzenschutzmittel oder das mühsame und regelmäßige Absammeln der Schmarotzer. Es geht aber auch einfacher und natürlicher: Lassen Sie sich einfach von nützlichen Insekten helfen. Marienkäfer etwa verputzen Blattläuse, Laufkäfer fressen Raupen und Schnecken. Aber nützliche Insekten verdingen sich nicht nur als Schädlings-Vertilger. Bienen, Hummeln und Märzfliegen etwa kümmern sich um die Bestäubung Ihrer Pflanzen und Obstbäume. Nun müssen Sie es nur noch schaffen, dass sich die Nützlinge in Ihrem Garten wohlfühlen und lange dort verbleiben. Im Folgenden erfahren Sie, wie die richtige Pflege für Nützlinge aussieht und welche Insekten für Ihren Garten von Nutzen sind.

Naturbelassener Garten

Ein naturbelassener Garten sieht vielleicht nicht sehr ordentlich aus, sorgt aber dafür, dass sich die verschiedensten Nützlinge bei Ihnen wohlfühlen. Je karger ein Garten aussieht, etwa nur aus Rasenflächen, ein paar Hecken und wenigen blühenden Pflanzen besteht, desto weniger Nützlinge werden sich dort ansiedeln. Schon ein paar blühende Staudenbeete, heimische Sträucher und herumliegende Reisighaufen locken Nützlinge wie Laufkäfer und Co. an.

Ein Hotel Vier Jahreszeiten für Insekten

Wenn Sie es im Garten lieber ganz ordentlich haben, können Sie eine künstliche Bleibe für die nützlichen Insekten einrichten. Insektenhotels eignen sich dazu hervorragend. Ob selbstgebaut oder als Fertighaus aus dem Garten- oder Baumarkt, geben Sie mit solchen Bauten einer ganzen Reihe nützlicher Insekten das ganze Jahr über ein Zuhause. Alles, was Sie über Insektenhotels wissen müssen, lesen Sie hier.

Insekten, die im Garten für Ordnung sorgen

Die Anzahl an nützlichen Insekten ist groß. Die meisten helfen dabei, Schädlinge zu dezimieren. eGarden hat für Sie die wichtigsten und effektivsten dieser Nützlinge herausgesucht und erklärt, wann sie sich am wohlsten fühlen.
Marienkaefer beim Blattlaeusefressen

Die Leibspeise des Marienkäfers sind Blattläuse. Und auch die Larven des Käfers können davon nicht genug bekommen.

Der Marienkäfer: Er ist ein gern gesehener Gast im heimischen Garten. Er vertilgt in seinem Käferleben ungefähr 4.000 Blattläuse. Sein Appetit wird nur noch von seinen eigenen Larven übertroffen. Praktisch: Käfer und Larven lassen sich sogar im Fachhandel kaufen oder per Internet bestellen. Die Larven werden dann einfach auf die befallenen Pflanzen gesetzt und das große Fressen kann losgehen. Um die Marienkäfer auf natürlichem Weg in den Garten zu locken, braucht es nicht viel. Bei großem Blattläusebefall kommen sie meist von alleine angeflogen. Zur Überwinterung nutzen die Käfer gerne Laubhaufen, etwa unter geschützten Hecken.
Laufkäfer: Sie fressen mit Vorliebe Schädlinge wie Larven von Wiesenschnaken, Raupen, Kartoffelkäfer oder kleine Schnecken. Bodenlaub, Rinden- und Holzstücke bieten dem Laufkäfer Unterschlupf.
Schwebfliege: Während sich die erwachsenen Tiere von Nektar und Pollen ernähren und als wichtige Bestäuber fungieren, verputzen die Larven während der ungefähr zwei Wochen dauernden Larvenphase einige Hundert Blattläuse. Schwebfliegen wissen ein Insektenhotel zu schätzen.
Florfliegen: Auf dem Speiseplan der Florfliegen-Larven stehen bevorzugt Blattläuse. Die erwachsenen Fliegen ernähren sich überwiegend von Honigtau. Sie überwintern oft in unbeheizten Räumen und auf Speichern. Und auch im Insektenhotel fühlen sie sich heimisch.
Torsten Stender

von

Komplizierte Ratgeber und Anleitungen sind dem gebürtigen Kieler ein Dorn im Auge. „Verständliche Texte mit Nutzwert sind ja kein Hexenwerk.“

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.