Mit Kies und Kiesel

Gartensteine lockern das Beet auf: Die besten Tipps

Es muss ja nicht immer alles dicht bewachsen sein: Gartensteine machen Blumenbeete noch attraktiver und verringern den Pflegeaufwand. In unserem Ratgeber finden Sie nützliche Tipps für eine harmonische Gartengestaltung mit Steinen.

Datum:
Gartensteine

Gartensteine werten heimische Wohlfühl-Oasen optisch auf und geben bepflanzten Beeten mehr Struktur.

Ob in Blumenkästen, Beeten, Bachläufen, im Gartenteich oder zur Dekoration von Springbrunnenbecken – Gartensteine in verschiedenen Größen, Formen und Farbabstufungen machen jeden Garten noch gemütlicher und verleihen einzelnen Partien mehr Charakter, indem sie faszinierende Kontraste erzeugen. Durch die Gesteinsbrocken sieht Ihr Garten nicht nur gleich viel ordentlicher und strukturierter aus, auch der Pflegeaufwand verringert sich deutlich, da die Pflanzen in Stein- und Kiesgärten nicht dicht an dicht nebeneinander wachsen. Das macht die Beete gleich viel übersichtlicher.

Kiesgärten sind bei Hobbygärtnern besonders beliebt

Viele legen spezielle Kiesbeete oder Asia-Gärten an, in denen einzelne Gewächse noch besser zur Geltung kommen, oder nutzen die kleinen Steinchen zur Beetabgrenzung sowie zum Anlegen von Gehwegen oder zur Dekoration von Teichen und Bachläufen. Häufig unterstreichen Natursteine wie Findlinge den kontrastreichen Effekt zwischen Pflanze und Gesteinsbrocken noch zusätzlich.
Zum Anlegen eines Kiesgartens müssen Sie sich zunächst für eine der zahlreichen Kiessorten entscheiden. Der Klassiker ist heller Marmorkies (25 kg für 10,99 Euro bei Amazon), der ideal zu dunklen, ausdrucksstarken Blüten passt. Herkömmlicher Schotter und grobkörniger Splitt oder brauner Quarzkies (10 kg für 19,99 Euro bei Amazon) und dunkelgrauer bis schwarzer Basaltkies (25 kg für 10,59 Euro bei Amazon) eignen sich ideal für Wege und Einfahrten. Dunkle Kiessorten haben zudem den Vorteil, dass sie Wärme besser aufnehmen und an die Pflanzen abgeben.

Ein Kiesbeet anlegen und gestalten

Ein Kiesbeet anzulegen ist nicht schwer, je nach Größe jedoch mit etwas körperlicher Anstrengung verbunden. Später macht Ihnen das Beet dafür allerdings umso weniger Arbeit. Der Standort sollte sich möglichst nicht unter kleinblättrigen Gehölzen befinden, da sich herabfallendes Laub zwischen kleinkörnigem Gestein nur mit Mühe wieder entfernen lässt. Tragen Sie den Boden am ausgesuchten Ort zunächst ca. 20 bis 30 cm tief ab und entfernen Unkraut, bevor Sie die Erde anschließend mit etwas Kies vermischen und bis zu 25 cm auffüllen. Über diese Drainage verlegen Sie nun über die gesamte Fläche Unkrautvlies (30 x 1,6 m für 14,99 Euro bei Amazon) und nehmen querbeet überall dort x-förmige Einschnitte vor, wo Sie eine Pflanze setzen möchten. Haben Sie alle Gewächse eingepflanzt, bedecken Sie drumherum alles mit einer weiteren, mindestens 5 cm dicken Kiesschicht. Größere Steine aus Granit, Muschelkalk und Sandstein oder Gartendeko, etwa aus Keramik, setzen zusätzliche Akzente und runden das Gesamtbild ab. Tipp: Gesteinsbrocken mit einer glatten Oberfläche wie die Premium Kieselsteine Blackstone von CLGarden oder Marbles Dekosteine von Eurosand bieten weniger Angriffsfläche für Verschmutzung oder Algenbildung.
Pflanzsteine

Mit Pflanzsteinen gestalten Sie dekorative Gartenlandschaften in unterschiedlichen Höhen und Tiefen oder betonen einzelne Gartenpartien mit kleineren oder größeren Hochbeeten.

Gartengestaltung mit Pflanzsteinen

Ein weitere, sehr beliebte Art der Gartengestaltung sind sogenannte Pflanzsteine. Ob in verschiedenen Höhen aufgetürmt, als Kräuterschnecke oder kleine Hochbeete – natürliche Pflanzsteine sind nicht nur echte Hingucker und bieten nahezu allen Gewächsen ein solides Fundament zum Wachsen, sondern verhindern auch das Wegspülen der Erde bei starken Regenfällen. Die Natursteine sind in allen Baumärkten und Garten-Centern oder ab 5,95 Euro pro Stück bei Amazon erhältlich.
Jan-Christoph Öhlenschläger

von

Der junge Redakteur und Kulturwissenschaftler Jan-Christoph Öhlenschläger steht für seriösen Verbraucherjournalismus, der kompetent informiert, Orientierung bietet und Entscheidungen erleichtert – besonders in den Bereichen Technik, Garten und Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.