Der Jahreszeit voraus

Frühbeet: Gemüse schon im Frühjahr ernten und genießen

Mit einem Frühbeet schlagen Sie der Jahreszeit ein Schnippchen. Darin können Sie die Gartensaison nämlich schon im Februar beginnen und erste Sommerblumen oder Gemüsearten aussäen. Lesen Sie hier, was genau es mit einem Frühbeet auf sich hat.

Datum:
Fruehbeet

Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist ein Frühbeet schnell selbst zusammengebaut.

Früher gesät heißt früher geerntet. Zumindest mit einem Frühbeet. Damit holen Sie locker einige Wochen für Ihr Gemüse raus. Das heißt, Ihren eigenen frischen Salat können Sie schon im Frühjahr ernten und genießen. Ein Frühbeet ist so eine Art kleines Gewächshaus – nur flacher und kleiner. An der höchsten Stelle ist es meist nicht höher als einen Meter. Die hintere Wand ist höher als die vordere. So kann das Wasser später besser ablaufen und die Sonne besser genutzt werden. Idealerweise zeigt die schräg abfallende Seite mit dem Dach nach Süden. Generell gilt: Wählen Sie die sonnigste und geschützte Lage. Das Dach besteht in der Regel aus Plexiglasplatten, durchsichtiger Folie oder aus Glas. Es muss so konstruiert werden, dass es später zum Lüften geöffnet werden kann, also am besten ein Metall- oder Holzrahmen, auf dem die Scheiben montiert werden. Das komplette Dach wird idealerweise mit Scharnieren am unteren Kasten festgeschraubt, damit man es für die Frischluft und zum Arbeiten jederzeit leicht aufklappen kann. Das klassische, warme Frühbeet wird von unten durch eine Schicht Mist, am besten Pferdemist, angeheizt. Frühbeete gibt es im Baumark, im Garten-Center um die Ecke oder im Internet, etwa bei Amazon, als Fertigbausätze zu kaufen. Ambitionierte Heimwerker dürfte der Eigenbau eines Frühbeets allerdings auch vor keine großen Probleme stellen. Tipp: Alte Fenster mit Rahmen eignen sich besonders als Dach.
Alte Fenster fuers Fruehbeet

Alte Fenster müssen nicht auf dem Sperrmüll landen – sie eignen sich besonders als Abdeckung fürs Frühbeet.

Regelmäßig Luft holen

Das Lüften ist eigentlich der Pferdefuß an dem ganzen Konstrukt Frühbeet. Denn schon wenig Sonnenstrahlung heizt das Innere des Frühbeets enorm auf. Zusammen mit der Wärme vom Pferdemist wird es dann zu warm für die Pflanzen. Das heißt, ab 20 Grad Celsius im Inneren sollte das Dach geöffnet werden. Wenn Sie zum Beispiel berufstätig sind und sich darum nicht kümmern können, sollten Sie über einen elektronischen und temperaturgesteuerten Fensteröffner nachdenken. Die gibt es unter anderem auch bei Amazon.

Vorbereitungen schon im Herbst

Grabe-Arbeiten: Damit Sie im Februar gleich mit dem Aussäen anfangen können, sollten Sie das Beet schon im alten Jahr vorbereiten. Da dafür auch Erde ausgehoben werden muss, sollte das noch vor dem ersten Frost geschehen. Ob Sie Ihr Frühbeet selber bauen oder ein fertiges Modell kaufen, ein bisschen Arbeit kommt noch auf Sie zu. Damit bei einem warmen Frühbeet für Hitze von unten gesorgt ist, muss erstmal Platz für den Pferdemist geschaffen werden. Und auch für zwei dünne Laubschichten und die Aussaaterde brauchen Sie genügend Platz. Dazu müssen Sie zum Spaten greifen. Insgesamt müssen Sie ungefähr 45 Zentimeter tief graben. Die Länge und Breite des Aushubs passen Sie an die Frühbeet-Konstruktion an. Tipp: Zum Schutz gegen Wühlmäuse können Sie das noch leere Loch ein engmaschiges Drahtgeflecht einbauen.
Pferdemist

Der Mist wird von Mikroorganismen zersetzt. Dabei wird Kohlendioxid und Wärme freigesetzt.


Die Füllung: Ganz unten wird eine drei Zentimeter hohe Laubschicht ausgelegt. Darüber kommt eine 40 Zentimeter hohe Schicht Pferdemist. Der kann ruhig ganz frisch sein. Er verrottet über den Winter und ist dann auch nicht mehr so scharf. Es folgt wieder eine Laubschicht, diesmal zwei Zentimeter hoch bis zur Erdhöhe. Zum Schluss folgt eine 15 Zentimeter hohe Schicht Aussaaterde. Tipp: die Erde, die Sie vorher ausgehoben haben können Sie mit Humus vom Komposthaufen vermischen und so als Aussaaterde benutzen.
Winterschutz: Die Frühbeet-Konstruktion können Sie schon aufstellen. Das Dach wird erst im nächsten Jahr, kurz vor Inbetriebnahme, angebaut. Verstauen Sie es solange an einem sicheren Ort, damit das Glas nicht kaputt geht. Zum Kälteschutz decken Sie die Beetfüllung mit einer dicken Schicht Laub ab. Außerdem hält sich so die Feuchtigkeit besser in dem Kasten und Unkraut hat es schwer durchzuwachsen.

Wann wird was am besten im Frühbeet ausgesät?

Kohlrabi, Frühsalat- und Kohl, Kopfsalat, Rettich oder Kerbel können schon ab Februar ins Frühbeet. Ab Mitte März folgen dann unter anderem das Frühgemüse und die Anzucht von Jungpflanzen kann beginnen. Ab Mitte April geht’s dann los für Tomaten, Zucchini, Melonen, Chili, Paprika, Gurken und Peperonis. Außerdem können Sie Sommerblumen in Töpfen hineinstellen.
Torsten Stender

von

Komplizierte Ratgeber und Anleitungen sind dem gebürtigen Kieler ein Dorn im Auge. „Verständliche Texte mit Nutzwert sind ja kein Hexenwerk.“

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.