Nützliche Wasserspender

Bewässerungskugeln: So sparen Sie sich häufiges Gießen

Sie können Ihre Blumen mehrere Tage am Stück nicht gießen, weil Sie in den Urlaub fahren? Dann probieren Sie es doch einmal mit Bewässerungskugeln, die ihre Pflanzen automatisch mit Wasser versorgen.

Datum:
Bewässerungskugel in Topfpflanze

Bewässerungskugeln gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben.

Pflanzen brauchen Wasser! Damit Ihre Blumen während Ihrer Abwesenheit nicht vertrocknen, empfehlen sich spezielle Bewässerungskugeln als praktische Gießsysteme. Natürlich können Sie auch genauso gut den Nachbarn fragen, doch die tropfgenauen Wasserspender dosieren die Flüssigkeit völlig selbstständig und zuverlässig mit genau der richtigen Menge. Ob Pflanzenliebhaber, Kurzurlauber oder Gießmuffel – wenn Sie zu Hause Pflanzen haben, können sich die kleinen Wasser-Reservoirs in jedem Fall als äußerst nützlich erweisen.

Wie funktioniert das System?

Das Prinzip ist sehr simpel, aber ebenso effektiv: Sie befüllen je nach Modell die Kugel oder den Kegel mit Wasser und stecken die Spitze des Stabes möglichst in der Nähe der Wurzel in den Boden. Aber wie gibt der Wasserspender die Flüssigkeit nun an die Pflanze ab? Da die Erde das Röhrchen verstopft, kann das Wasser nicht auf einen Schlag austreten. Stattdessen saugt die Erde das kühle Nass ähnlich wie ein Schwamm auf und holt sich immer nur genau so viel wie gerade nötig. Zudem gibt trockene Erde Sauerstoff in die Kugeln ab, der das Wasser verdrängt, woraufhin die Wasserzufuhr tröpfchenweise freigesetzt wird. Dadurch sind die Wurzeln immer mit genügend Wasser versorgt und Sie halten den Feuchtigkeitsgrad der Erde konstant, ohne etwas dafür tun zu müssen. Manche Wasserspender gießen Ihre Blumen sogar bis zu zehn Tage am Stück.

Galerie: 5 beliebte Bewässerungskugeln für durstige Pflanzen

Welche Modelle gibt es?

Neben den üblichen Bewässerungskugeln aus Glas gibt es auch noch andere Modelle zur gleichmäßigen und automatischen Pflanzenbewässerung. Beispielsweise Terrakotta-Kügelchen, Tonkegel oder Plastik-Röhrchen eignen sich ebenso als selbstständiges Gießsystem und stellen eine zuverlässige Wasserversorgung sicher. Darüber hinaus stehen Terrakotta und Co. den bunten Glaskugeln auch optisch in nichts nach: Einige Modelle sind extra so konstruiert, dass Sie ganz einfach eine handelsübliche Wein- oder Trinkflasche darauf schrauben können – eine witzige Idee und zugleich ein dekorativer Hingucker, wie wir finden.
5 beliebte Modelle für automatische Wasserspender haben wir in unserer obigen Bildergalerie für Sie zusammengefasst.
Jan-Christoph Öhlenschläger

von

Der junge Redakteur und Kulturwissenschaftler Jan-Christoph Öhlenschläger steht für seriösen Verbraucherjournalismus, der kompetent informiert, Orientierung bietet und Entscheidungen erleichtert – besonders in den Bereichen Technik, Garten und Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.