Ökologische Katastrophe

Studie: Dramatisches Insektensterben in Deutschland

Eine Studie hat ergeben, dass die Biomasse an Insekten in den letzten Jahren um über 75 Prozent zurückgegangen ist. So ein drastisches Insektensterben hat schwere Folgen für unser Ökosystem.

Datum:
Insektensterben

Nicht nur Bienen – in Deutschland stellte man ein allgemeines, extremes Insektensterben fest.

Ein allgemeines Insektensterben ist bereits seit mehreren Jahren zu beobachten. Meist konzentrieren sich Studien zu diesem Thema jedoch auf einzelne Insektenarten wie Schmetterlinge. Auch das Bienensterben ist weltweit ein großes Problem. Die Ergebnisse jahrzehntelanger Untersuchungen zeigen nun, welche erschreckenden Ausmaße das Insektensterben in Deutschland angenommen hat. Laut der neuen Studie nahm die Gesamtmasse an fliegenden Insekten seit den 1990er Jahren um 75 Prozent ab. Es geht also nicht länger um die Frage, welche Insekten betroffen sind, sondern wie man das Insektensterben stoppen kann.

Insektensterben in Deutschland: Neue Studie

Für die Langzeitstudie arbeiteten Experten aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden sowie etliche ehrenamtliche Entomologen zusammen. An mehr als 60 Standorten, die sich in Schutzgebieten befinden, sammelten sie zwischen 1989 und 2015 Daten. Mithilfe sogenannter Malaise-Insektenfallen fingen die Forscher Insekten und wogen die zusammengesammelte Masse. Das ermöglicht einen Vergleich von Werten aus 27 Jahren. Die Ergebnisse sind alles andere als erfreulich. Für Vegetationsperiode von April bis Oktober stellte man an der Biomasse fliegender Insekten in den letzten Jahrzehnten einen Rückgang von 76,7 Prozent fest. Für die Sommerperiode beträgt der Rückgang sogar 81,6 Prozent. Das sind über dreiviertel der fliegenden Insekten, die Naturschutzgebiete bewohnen. Wie die Situation in nicht geschützten Gebieten aussieht, kann man sich denken. Diese Erkenntnisse sind für unser Ökosystem fatal, denn gerade fliegende Insekten dienen als Bestäuber von Wild- und Nutzpflanzen und als Nahrungsquelle für Vögel.

Galerie: Tierfreundlich: 8 Tricks für Ihren Garten

Warum sterben die Insekten?

Was genau das Insektensterben verursacht ist unklar. Die Forscher untersuchten zwar die Wetterbedingungen und allgemeine Veränderungen der Lebensräume, in denen die Insekten gesammelt wurden, konnten anhand dieser Daten jedoch keine eindeutige Erklärung liefern. Die Wissenschaftler verdächtigen jedoch die umliegende Landwirtschaft und Pestizide. Vermutet wird, dass die Insekten das Naturschutzgebiet verlassen, dort beispielsweise keine Nahrung finden und Pestiziden und anderen Giftstoffen ausgesetzt werden. Auch der Klimawandel könnte zu dem Insektensterben beitragen. Doch um klare Antworten auf diese Frage geben zu können, sind weitere Studien und Analysen nötig.

Insektenhotel

Sabine Stanek

von

Mein grüner Daumen ist nicht angeboren, doch zum Glück gibt es smarte Pflanzen-Gadgets! Über die berichte ich auf eGarden – für alle, denen es so geht wie mir.