So gelingt die Aussaat von Tomaten

Einfach Tomaten säen, pflegen und aussetzen

Tomaten säen und anziehen macht viel Freude. Mit der Beachtung von ein paar Hinweisen gedeihen Ihre Tomatenpflanzen hervorragend -– so gelingt's.

Datum:
Tomaten säen

Ungespritzte, fruchtige Tomaten von Anfang an dank Eigenanbau.

Wenn Sie den unvergleichlich köstlichen Geschmack von selbst angebauten Tomaten lieben, bauen Sie das gesunde Gemüse selbst an. Mit der richtigen Pflege wachsen die Tomatenpflanzen schnell und blühen schon nach wenigen Wochen.
Es ist so einfach, Tomaten selbst auszusäen. Statt vorgezogene Tomatenpflanzen in der Gärtnerei oder im Supermarkt zu kaufen, lassen sich aus Samen mit wenig Aufwand Tomaten daheim anziehen. Beim Anbau von Tomaten sind nur wenige Regeln zu beachten, sodass dieses Projekt auch Garten-Anfängern ohne Schwierigkeiten gelingt.

Tomaten säen – darum lohnt sich die Mühe

Wer sich entschließt, die kleinen roten Vitaminbomben selbst anzuziehen, profitiert von zahlreichen Vorteilen. Insbesondere sprechen die folgenden Argumente für den Eigenanbau von Tomatenpflanzen:
  • Es ist gewährleistet, dass die Tomaten von Anfang an auf gesunde, chemiefreie Weise heranwachsen.
  • Mit dem Eigenanbau lässt sich viel Geld sparen, insbesondere, wenn Sie viele Tomatenpflanzen benötigen.
  • Sie haben die Möglichkeit, auch exotische Tomatensorten anzubauen. Die Samen dafür bestellen Sie im Internet.

Die Aussaat – auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

In den hiesigen Breitengraden herrschen klimatische Bedingungen, die ein Anziehen auf der Fensterbank unbedingt empfehlenswert machen. Selbst in geschützten Lagen ist die Vegetationsdauer draußen zu kurz, um dieser mediterranen Gemüsesorte ausreichend Zeit für die Entwicklung aus dem Samen zu einer widerstandsfähigen Pflanze zu geben. Suchen Sie also ein warmes Plätzchen auf einer Fensterbank in einem Zimmer mit südlicher oder westlicher Ausrichtung für Ihre Tomatenpflanzen. Damit Ihr neues Gartenprojekt gelingt, sollten Sie mit der Anzucht von Tomatensetzlingen auf keinen Fall zu früh beginnen. Erst ab Ende März sind die Tage lang genug, sodass die Tomatenpflänzchen ausreichend lange Licht bekommen. Eine Aussaat ist bis Ende April möglich und sinnvoll, danach reicht die verbleibende Vegetationszeit nicht aus, um Tomaten heranreifen zu lassen.

Pflanzbehältnisse und Erde

Sie haben die Wahl zwischen kleinen Pflanzschalen aus Plastik und Gefäßen aus Pappe. Im Fachhandel bekommen Sie Plastikschalen, die mit einem transparenten Deckel ausgestattet sind. Sie erweisen sich als zweckmäßig für die Anzucht von Tomatenpflanzen, weil sie optimal vor Zugluft schützen und den kleinen Setzlingen viel Wärme spenden. Allerdings machen diese Anzuchtschalen ein aufwendiges Pikieren beziehungsweise Umsetzen der Tomatenpflänzchen in größere Töpfe oder in den Garten erforderlich. Dies gestaltet sich bei der Verwendung von Papptöpfen wesentlich einfacher: Diese Pflanzbehältnisse lassen sich einfach an den endgültigen Standort der Tomaten umsetzen, die Wurzeln wachsen durch die Topfwände hindurch. Befüllen Sie die Pflanzgefäße mit einer Erdmischung, die zur Hälfte aus spezieller Anzuchterde und aus der Erde besteht, in der Sie die Tomaten später anpflanzen. So bereiten Sie die kleinen Pflänzchen optimal auf ihren späteren Standort vor.

Die Pflege der Setzlinge

Stecken Sie die Tomatensamen so tief in die Erde, wie es auf der Verpackung angegeben ist. Setzen Sie jeweils zwei Samen in ein Behältnis und entfernen später den weniger gut gewachsenen Setzling. Feuchten Sie die Erde danach sofort an und halten sie stets feucht. Am besten verwenden Sie dazu eine Sprühflasche oder Wäscheanfeuchter. Nach etwa zwei bis drei Wochen keimt der Tomatensamen und die Keimblätter zeigen sich.

Das Auspflanzen

Tomaten gelten als extrem frostempfindlich. Deswegen ist ein Auspflanzen erst nach den Eisheiligen empfehlenswert. Ihre Pflanzen sollten bis dahin eine Höhe von mindestens 30 Zentimetern erreichen.
Tomaten säen ist unkompliziert. Bei Beachtung von ein paar grundlegenden Tipps erhalten Sie gesunde junge Pflanzen, die eine reiche Tomatenernte versprechen.

Exotische Tomatensamen

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.