Kleine Gärten in großen Städten

Gewächshaus auf dem Balkon errichten

Wohl dem, der einen eigenen Garten besitzt und ernten darf, was er (oder sie) sät. Ein Gewächshaus auf dem Balkon bringt diesen Luxus in die Stadt oder dient Gartenbesitzern als sicherer Anzuchtort vor dem Aussetzen im Garten. Welche Variationen es gibt und was es beim Anpflanzen zu beachten gibt, lesen Sie hier.

Datum:
Gewächshaus auf dem Balkon

Auch auf dem kleinsten Raum ist Platz für ein Gewächshaus

Geschütz wie in einem Kokon treiben Pflanzen in einem Gewächshaus frühzeitig aus. Bodenfrost ist auf den meisten Balkonen kein Problem und lässt sich mittels einer dicken Lage Styropor zusätzlich entschärfen. So kommen die heimischen Tomaten und Erdbeeren noch früher auf den Teller. Zum Ausprobieren sind preiswerte Foliengewächshäuser ab 20 Euro erhältlich. Dauerhaftere Anlehngewächshäuser mit Aluminiumgestell ab etwa 150 Euro sind die idealen Partner auf kleinstem Raum. Besonders leicht im Eigengewicht, müssen Sie sich bei diesen Pflanzenhäusern keine Sorge um die Statik machen.

Gewächshaus auf dem Balkon: Auf den Grund achten

Dass heimisches Gemüse und Obst wahre Leckerbissen sind, steht außer Frage. Die Grundlage des Genusses ist ein gutes Beet im Gewächshaus. Dieses muss einerseits wasserdicht nach unten hin sein, damit sich kein Wasser unter dem Beet staut - oder auf den Nachbarbalkon tropft. Andererseits ist eine wasserdurchlässige Schicht innerhalb eines Pflanzkübels unerlässlich, um Staunässe um die Wurzeln herum zu verhindern. Je nach Größe des Pflanzenheims wählen Sie einzelne Blumentöpfe und stellen diese in eine Auffangform. Hier eignet sich beispielsweise ein gut ausgelüfteter Mörtelkübel aus dem Baumarkt. Füllen Sie als unterste wasserdurchlässige Schicht eine dicke Lage Kies in die Töpfe. Darüber streuen Sie die Pflanzerde. Dies ist die Basisstrategie, doch jede Pflanze verhält sich anders. Informieren Sie sich vor dem Säen über die Bedürfnisse Ihres Gemüses - so ersparen Sie sich Enttäuschungen durch ausbleibende Ernte.

Gewächshaus auf dem Balkon: Licht, Licht und nochmals Licht

Wählen Sie einen möglichst hellen Standort für die Obst- und Gemüseplantage. Die Sonne spendet nicht nur Licht, sondern auch Wärme. Stellen Sie das Häuschen mit der Öffnung Richtung Sonnenlicht: Im Sommer bleibt das Haus offen und die Pflanzen reifen besonders gut unter dem natürlichen UV-Licht. Für die kühleren Tage des Jahres eignen sich kleine Styroporplatten als Schutz vor der Witterung.

Pflanzen im Gewächshaus regelmässig gießen

Anders als in freier Natur ist ein klimatisches Gleichgewicht in einem kleinen Treibhaus einfach zu regulieren. Achten Sie auf eine gute Belüftung und gießen Sie die Pflanzen nur unten am Boden. Nutzen Sie die Brausezote der Gießkanne um die Erde nicht unnötig aufzuwühlen und das Wasser gut zu verteilen. Nutzen Sie aufgefangenes Regenwasser, das Pflanzen aufgrund des vorteilhaften pH-Wertes besonders genießen. Je nach Platz und Größe ihres neuen Pflanzenheimes steht auch eine automatische Bewässerung im Baumarkt im Angebot.

Trauen Sie sich an Exoten

Werden Ihnen Tomaten und klassische Küchenkräuter zu langweilig? Dann werfen Sie im Gartencenter einen Blick über den "Beetrand". Längst erobern außergewöhnliche Züchtungen und wieder entdeckte Spezialitäten wie Duwicker Möhren oder schwarze Tomaten die Herzen von Gemüsefreunden. Nutzen Sie jeden Winkel des kleinen Pflanzenheims und hängen Sie beispielsweise Erdbeerpflanzen in Ampeln über die Beetpflanzen.
Ein besonderer Tipp: Vergessen Sie nicht die wichtigen Helfer der Natur und bringen Sie in der Nähe vom Gewächshaus auf dem Balkon ein Insektenhotel an. Neben der Bestäubung schützen viele dieser kleinen Tierchen Ihre zarten Pflanzen vor Ungeziefer wie Blattläuse.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.