Balkon

Viele denkwürdige Ereignisse der Weltgeschichte fanden auf einem Balkon statt. Bayern München feiert regelmäßig ihren Bundesligasieg auf einem Balkon oberhalb des Marienplatzes in München. Der Altoner Balkon ist sogar ein Wahrzeichen der Hafenstadt Hamburg und bietet ein atemberaubendes Elbpanorama. Sogar einer der größten Dialoge in der Weltliteratur findet auf einem Balkon statt. William Shakespeare schaffte in seinem Werk Romeo und Julia den wohl berühmtesten Balkon der Geschichte und machte die unscheinbare Stadt Verona zu einer Legende.

Dabei ist die Idee eines Balkons älter als die moderne Zeitrechnung. Schon im altrömischen Kaiserreich gab es überdachte Balkone, wie es Wandmalereien in unterschiedlichen Bauten dieser Zeit eindrucksvoll beweisen. Mit Ausdehnung des osmanischen Reiches gelangte das Konzept des Balkons auch in die Küstenländer des Mittelmeers. Ab dem 19. Jahrhundert wurden Balkone immer populärer und wurden zunehmend in die Häuserplanung übernommen. Zu dieser Zeit wurde auch der französische Begriff „Balkon“ in den bürgerlichen Sprachgebrauch aufgenommen.

Um einen Balkon in seine eigene Wohlfühloase zu verwandeln, die zu jeder Jahreszeit ein Rückzugsort darstellt, braucht es nicht immer viele Handgriffe. Ein Sichtschutz schirmt vor fremden Blicken ab und schafft eine geborgene Atmosphäre. Dabei helfen Blumen in Verbindung mit Kletterpflanzen farbliche Akzente zu setzen und Sonnensegel sorgen für den nötigen Sonnenschutz an helleren Tagen. Stellt man dann noch einen dekorativen Klapptisch auf schafft man so seinen persönlichen Lieblingsplatz in der gesamten Wohnung.

Lassen Sie sich von den Artikeln auf eGarden inspirieren und finden Sie neue Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Balkon.
Mehr