Für ungeduldige Gartenbesitzer

Schnell wachsende Bäume: Welche Sorten sind das?

Sie möchten, dass Bäume in Ihrem Garten wachsen, aber haben keine Lust jahrzehntelang warten zu müssen? eGarden stellt schnell wachsende Bäume vor und sagt, welche Arten sich am besten für den Garten eignen.

Datum:
Bäume im Garten

Schnell wachsende Bäume bereichern Garten und Umwelt in kurzer Zeit . Doch nicht jeder Baum empfiehlt sich auch für jeden Standort.

Ob Sie einen neuen Garten anlegen oder Ihre Grünfläche einfach nur anders gestalten möchten – schnell wachsende Bäume verkürzen die Wartezeit und stellen zugleich eine optische Augenweide sowie einen attraktiven Sichtschutz dar. Viele verschiedene Arten sorgen für ein buntes Farbenspiel, erzeugen eine angnehme Wohlfühl-Atmosphäre und verleihen der Grünfläche oft überhaupt erst eine Struktur. Darüber hinaus entwässern die Gewächse den Boden zügiger und begünstigen eine Verdichtung des Bodens. Allerdings sollten Sie bei der Auswahl auch darauf achten, dass die Bäume nicht zu groß werden. Schließlich müssen die Proportionen stimmen, damit sich ein sehenswertes Gartenbild ergibt.

Welche Bäume eignen sich?

Einer der am schnellsten wachsenden Bäume ist der Blauglockenbaum. Die Gewächse bringen es in den ersten Jahren auf fünf Meter pro Jahr, erreichen insgesamt jedoch eine Größe von 15 Metern. Auch Birke, Esche, Espe und Nadelgehölze wie Fichten oder Tannen wachsen überdurchschnittlich schnell und erreichen in der Regel eine stattliche Größe, die Sie keinesfalls unterschätzen sollten.
Viele Bäume, wie beispielsweise die Pappel, haben auch klare Nachteile, da die Gewächse sehr viele Schösslinge bilden, die bis zu einer Entfernung von 40 Meter austreiben. Sät sich der gepflanzte Baum ungewollt über das eigene Grundstück hinaus aus, könnte das Ihre Nachbarn sehr verärgern. Daher empfiehlt es sich, bereits vor dem Pflanzen mit einzukalkulieren, ob der Baum nicht eventuell zu groß werden könnte. Gerade auf kleineren Grundstücken und bei eng aneinander stehenden Häusern sollten Sie sorgfältig planen. Für gewöhnlich beruhigt sich das anfängliche Wachstum im Laufe der Jahre, sodass sich viele Baumarten dennoch für den heimischen Garten eignen.
Eine Übersicht an schnell wachsenden Bäumen finden Sie in unserer Bidlergalerie.

Galerie: Welche Bäume besonders schnell wachsen

Worauf es beim Anpflanzen ankommt

Haben Sie sich für eine Baumart entschieden, die mit den hierzulande vorherrschenden Klimaverhältnissen gut zurechtkommt und in Ihren Garten passt, sollten Sie vor der Einpflanzung je nach Baumart zunächst die Standortbedingungen sowie die Bodenverhältnisse berücksichtigen. In der Regel mögen die meisten schnell wachsenden Bäume sonnige Standorte mit frischem, durchlässigen Boden. Vor allem Espen und Pappeln mögen keine trockenen Böden, benötigen aber dennoch Sonne, Nadelgehölze bevorzugen schattigere Plätze. Steinige und nährstoffarme Böden sollten Sie vor dem Anpflanzen mit Muttererde anreichern, um ein noch schnelleres Wachstum zu begünstigen. Gerade in jungen Jahren sind die Pflanzen oft sehr frostempfindlich und können auch etwas Kalk vertragen.
Wichtig ist, dass Sie immer genügend Abstand zum Haus sowie zum angrenzenden Grundstück halten. besonders Flachwurzler verbreiten sich unterirdisch sehr stark und machen selbst vor Mauern keinen Halt. Auch sollten Sie unbedingt beachten, dass ein Baum mehrere Jahrzehnte lang wächst und es nahezu kaum unmöglich ist, ihn zu einem späteren Zeitpunkt umzupflanzen. Selbst wenn Sie einen Baum fällen, können viele neue Bäume entstehen, da die Wurzeln stark austreiben. Von spontanen Pflanz-Aktionen raten wir dringlingst ab, damit Sie sich später nicht ärgern müssen.

Bestseller-Baumsamen in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken
Jan-Christoph Öhlenschläger

von

Der junge Redakteur und Kulturwissenschaftler Jan-Christoph Öhlenschläger steht für seriösen Verbraucherjournalismus, der kompetent informiert, Orientierung bietet und Entscheidungen erleichtert – besonders in den Bereichen Technik, Garten und Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.