Jetzt ist Zeit für den Obstbaumschnitt

Obstbäume schneiden im Sommer – so funktioniert´s

Wassertriebe im Obstbaum? Dann ist es Zeit, dass Sie Ihre Obstbäume schneiden. Lesen Sie hier, warum ein Baumschnitt Ihren Obstbäumen gerade im Sommer gut tut.

Datum:
Obstbäume schneiden im Sommer

Die zukünftigen Fruchtasttriebe von Obstbäumen schneiden Sie bereits im Sommer zurück.

Kräftig wachsende Obstbäume brauchen nicht nur im Herbst oder Frühjahr einen Schnitt. Wer seine Obstbäume jedes Jahr sorgfältig schneidet, hält diese länger jung und gesund. Außerdem reifen die Früchte, die der Baum trägt, besser aus. Einen Teil der nötigen Schnittarbeit erledigen Sie am besten schon im Juni oder Juli. Denn die steil wachsenden und zu dicht stehenden Konkurrenztriebe rauben dem Baum Energie, die er für seinen Nachwuchs braucht. Und die Triebe verhindern, dass Licht ins Baumkroneninnere gelangt. Das ist ein Problem, denn Früchte, die im Schatten aufwachsen, bleiben klein und schmecken sauer.

Galerie: 5 beliebte Teleskop-Astscheren im Überblick

Wie schneide ich Obstbäume im Sommer?

Beim Sommerschnitt entfernen Sie die Konkurrenztriebe am Mitteltrieb und alle weiteren nicht benötigten Triebe, die in der Baumkrone wachsen. Besonders Birnbäume und früh reifende Äpfelbäume sind dankbar für einen kräftigen Rückschnitt. Zukünftige Fruchtasttriebe schneiden Sie spätestens im Juni bis auf drei bis vier Blätter zurück. Alle anderen überflüssigen Triebe kappen Sie am Astring.
Achtung: Spät reifenden Apfelbäumen entziehen Sie durch einen Schnitt zu viel Blattmasse und damit Kraft für die heranreifenden Äpfel. Diese schneiden Sie deshalb erst im Herbst zurück.
Schnitte an hohen Bäumen erledigen Sie ohne Leiter zum Beispiel mit dem Gardena StarCut plus Baumschneider. Der Vorteil eines Sommerschnitts: Schnittwunden verheilen bei Obstbäumen schneller und besser, weil sie sommers frisch im Saft stehen. Auch eindringende Pilze wehren Obstbäume im Sommer besser ab. Lesen Sie hier, wie Sie verwundete Bäume verarzten und was Sie mit Baumpilzen anstellen.

Wie erzeuge ich Fruchtasttriebe?

Weitere steil stehende junge Wassertriebe, die der Baum nicht für das Kronengerüst benötigt, binden Sie jetzt waagrecht an. Denn die Triebe hören in der Waagrechten auf zu wachsen und bilden Blütenknospen. Sie sind also das Fruchtholz von morgen. Bis zum Herbst verholzen sie und behalten dann ihre gewünschte Position bei. Schon in zwei Jahren tragen diese Triebe dann leckere Früchte. Überflüssige dünne Jungtriebe reißen Sie einfach per Hand aus.

Welche Teile vom Obstbaum schneide ich erst im Herbst oder Frühjahr?

Wer seine Obstbäume im Sommer regelmäßig zurückschneidet, der hat im Herbst nicht mehr viel zu tun. Den Stamm und die Fruchtäste schneiden Sie allerdings erst im Herbst oder Frühjahr zurück. Junge Obstbäume kürzen Sie ab dem zweiten Frühjahr ein. Erst wenn die Krone eines jungen Baumes ihre endgültige Form und Größe erreicht hat, beginnen Sie mit der reinen "Instandhaltung".
Wer einen Häcksler besitzt, häckselt den Baumschnitt und mulcht damit seine Gemüsebeete. Mehr zum Thema Baumschnitt lesen Sie in unserem Ratgeber Bäume beschneiden – wann und wie?

Galerie: 9 beliebte Gartenhäcksler für Zweige und Äste

Astscheren

Silke Orth

von

Das Paradies kann warten – ich bin im Garten.