Do it yourself

Vogelfutterspender für den Garten bauen

Vögel finden im Winter schwer Futter. Frost und Schnee erschweren die Suche nach geeigneter Nahrung. Hier sehen Sie, wie man mit einfachen Haushaltsgegenständen eine Futterstation für den Garten baut.

Datum:
Vogelfutterspender sind leicht zu bauen

Mit Haushaltsgegenständen können Sie Futterstationen für Vögel bauen.

Der Winter hat uns fest im Griff. Es ist kalt und die Bäume und Wiesen sind von Schnee bedeckt. Für die Tiere des Waldes ist es keine einfache Zeit. Die Nahrungssuche ist für sie beschwerlich. In Deutschland ist es seit vielen Jahrzehnten Tradition, die heimischen Wildvögel mit Nahrung zu versorgen.

Kontrovers diskutiert

Vogelfreunde sind sich nicht einig, ob die Fütterung von Wildvögeln sinnvoll ist. Die einen begründen die Fütterung damit, dass kein Vogel im Winter den Hungertod erleiden muss. Andere sprechen hingegen von natürlicher Auslese. Außerdem komme die Fütterung keiner gefährdeten Vogelart zugute und das ausgegebene Geld sei in Schutzprojekten besser angelegt.
Vogelfutterstation im Garten

Halten Sie Ihre Kamera bereit. Eine Futterstation bietet Ihnen wunderschöne Fotomotive.

Naturschauspiel der geflügelten Art

Fakt ist, dass die Fütterung im Winter zu einem Naturschauspiel führt. Die Vögel scharen sich um die Futterstelle und bieten einen schönen Anblick. Es ist erwiesen, dass 10 bis 15 heimische Vogelarten von den Fütterungen profitieren. Keine der Arten ist gefährdet und bedarf menschlicher Unterstützung beim Bestand. Dennoch hat das Füttern der Vögel nicht ausgedient. Wo sonst können Kinder und Jugendliche in Stadtnähe die Natur so nah beobachten und erleben? Eltern bieten ihren Kindern mit einer Futterstelle die Möglichkeit, Meisen, Finken, Drosseln und Rotkehlchen unterscheiden zu lernen.

Futterstelle selbst bauen

Sie können eine Futterstelle ganz einfach selbst bauen. Wilma Forstinger nutzt dafür seit vielen Jahren Dinge aus ihrem Haushalt. „Die Vögel zu beobachten ist einfach faszinierend“, erzählt sie uns von ihren Beweggründen. „Außerdem liebe ich es, die Vögel zu fotografieren.“

Galerie: Vogelfutterstelle für den Winter bauen

Pfannen, alte Holzkisten und Körbchen eigenen sich hervorragend für eine Futterstelle. Gehackte Erdnüsse, geschälte Sonnenblumenkerne, Kokosflocken und Mohnkörner in Rindertalg sind Leckereien für unsere geflügelten Freunde. Im Sommer bietet ein Vogelhäuschen Vögeln einen Platz zum Brüten. Worauf Sie beim Bau eines Vogelhäuschen achten müssen, verraten wir Ihnen hier.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrer eigenen Futterstelle im Garten.

Vogelfutter

Cornelia Diedrichs

von

Meine Seele gehört der Natur, mein Herz gehört dem Schreiben.