Superlative im Pflanzenreich

Hyperion ist der größte Baum der Welt

Die am höchsten wachsenden Bäume stehen in einem Nationalpark in Nordkalifornien. Den Weltrekord hält ein Küstenmammutbaum namens Hyperion, der in etwa so groß ist wie ein 30-stöckiges Hochhaus.

Datum:
Mann vor Hyperion

Mit mehr als 115 Metern überragt der Hyperion alle anderen Pflanzen dieser Erde.

Mammutbäume gehören zu den höchsten Gewächsen überhaupt und erreichen Wuchshöhen, die hundert Meter übersteigen. Der größte Himmelsstürmer wächst in einem abgelegenen Abschnitt im nordkalifornischen Redwood National Park. Das Gewächs gehört zur Gattung Sequoia sempervirens und trägt den Namen Hyperion. Dieser geht auf die griechische Mythologie zurück und bedeutet so viel wie Titan oder der Obere. Aktuellen Messungen zufolge liegt der Höhenrekord bei 115,72 Metern. Die Naturwissenschaftler Chris Atkins und Michael Taylor hatten den Baum-Giganten im August 2006 entdeckt und die Größe zunächst mit einem professionellen Laser-Messgerät bestimmt. Einen Monat später nahm dann der Botaniker Stephen Sillet im Auftrag vom Guiness-Buch der Rekorde eine erneute Vermessung vor und bestätigte den neuen Weltrekord. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten, führte er ein sogenanntes Tape-Drop-Verfahren durch. Hierzu kletterte Sillet bis zur Spitze des Baumes und ließ ein Maßband nach unten herunter.
Küstenmammutbäume

Wahre Himmelsstürmer: Küstenmammutbäume zählen zu den größten Gewächsen der Welt.

Kurz vor der Entdeckung des Hyperion entdeckten die Forscher mit Helios (114,09 Meter), Ikarus (113,14 Meter) und Daedalus (110,76 Meter) im selben Park noch drei weitere Riesenbäume, die Sie ebenfalls nach der griechischen Mythologie benannten.

Der größte Baum Deutschlands

Auch auf deutschem Boden ragen gigantische Bäume aus dem Boden. Das größte bekannte Exemplar ist die Kiefernart Douglasie im Stadtwald im baden-württembergischen Ebersbach bei Heidelberg. Der Riese erreicht immerhin eine stattliche Höhe von 62,45 Metern und gilt im Odenwald längst als Touristenattraktion.
Jan-Christoph Öhlenschläger

von

Der junge Redakteur und Kulturwissenschaftler Jan-Christoph Öhlenschläger steht für seriösen Verbraucherjournalismus, der kompetent informiert, Orientierung bietet und Entscheidungen erleichtert – besonders in den Bereichen Technik, Garten und Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.