Das stellen Hersteller auf der Messe vor

Neuheiten von der IFA: So elektronisch wird Ihr Garten

Vom 4. bis 9. September 2015 gibt es wieder Neuheiten von der IFA. Auf der weltweit führenden Messe für Verbraucher-Elektronik und Haushaltsgeräte finden Sie auch neue Produkte für den Garten. eGarden stellt drei davon vor.

Datum:
Kaercher_ST6_Smart_Home

Auf der IFA in Berlin sehen Sie unter anderem innovative Produkte für den Garten, etwa einen Bewässerungsautomaten mit App-Steuerung.

Die jährlich in Berlin, unter dem Berliner Funkturm, stattfindende Internationale Funkausstellung lockt regelmäßig tausene von Besuchern an. Zu sehen gibt es hier hauptsächlich Elektronisches und Haushaltsgeräte für den Endverbraucher. Aber auch für den Garten wird immer wieder Neues präsentiert, etwa einen extragroßen Lautsprecher von Teufel, eine intelligente Außensteckdose von AVM, dem Hersteller der Fritzbox – oder einen smarten Bewässerungsautomaten.

Kärcher: Gartenbewässerung per Smartphone

Ein weiteres neues Produkt ist der Kärcher ST6 Smart Home. Der Bewässerungsautomat soll sich per Smartphone-App auch aus der Ferne steuern und in die herstellerübergreifende Plattform Qivicon integrieren lassen. Feuchtigkeitssensoren, die per Erdspieß in pflanzennähe Platz finden, teilen mit, wann gegossen werden muss. Der Bewässerungsautomat selbst wird am Wasserhahn angeschlossen und programmiert. Das geschieht entweder am Gerät selbst oder über eine Apps. Die Bewässerung startet zu einem ausgewählten Zeitpunkt und nur dann, wenn ein voreingestellter Feuchtigkeitswert unterschritten wird.

Der Rockster – die größte Rampensau der Welt

Sie planen eine fette Grillparty im Garten? Dann brauchen Sie auch einen fetten Sound. Der Rockster von Teufel verspricht genau das. Die schwarze Box soll der größte portable Lautsprecher seiner Art sein (fast 80 Zentimeter). Und wo er rockt, soll kein Gras mehr wachsen – natürlich nur im übertragenen Sinne. Der Lautsprecher besitzt zwei Bluetooth-Eingänge und ist laut Teufel „die größte Rampensau der Welt“. Im Akku-Betrieb soll er acht Stunden durchhalten. Die XXL-Box kostet 999,99 Euro und kann auf der Teufel-Homepage vorbestellt werden. eGarden hatte den Rockster bereits im Test
Teufel Rockster

Trotz ihrer Größe ist die Rockster-Box mobil. Leichtgängige Rollen und Tragegriffe machen es möglich.

FRITZ!DECT 210: Die intelligente Steckdose für Haus und Garten

Für die Wohnung gibt es sie schon, die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 200. Daran angeschlossene Geräte lassen sich per DECT-Funk ins Heimnetzwerk einbinden und per Smartphone, Computer oder Tablet steuern – sogar von unterwegs. Mit der FRITZ!DECT 210 kommt nun eine Außen-Version auf den Markt. Das Prinzip ist das gleiche – angeschlossene Geräte im Garten, etwa die Außenbeleuchtung, sollen sich bequem aus der Ferne steuern lassen. Die FRITZ!DECT 210 bietet ist mit einen Spritzwasserschutz und einen Temperaturfühler ausgestattet. Und sie misst den Energieverbrauch der angeschlossenen Geräte. Der Verkaufsstart ist für das vierte Quartal 2015 geplant, der Preis soll bei 59 Euro liegen.
Torsten Stender

von

Komplizierte Ratgeber und Anleitungen sind dem gebürtigen Kieler ein Dorn im Auge. „Verständliche Texte mit Nutzwert sind ja kein Hexenwerk.“

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.