Von Schaufel bis Fräse

Schneeschieber: Nützliche Räumhilfen für den Winter

Der Winter steht vor der Tür – aber sind Sie auch schon richtig auf die kühle Zeit vorbereitet? Spätestens sobald der erste Schnee fällt, benötigen Sie einen Schneeschieber. Welche Modell sich am besten für Sie eignet, erfahren Sie bei eGarden.

Datum:
Mann mit Schneeschieber

Ein Schneeschieber gehört zur Standardausrüstung eines jeden Gärtners.

Haus- und Gartenbesitzer sind im Winter dafür verantwortlich, dass auf den an das Grundstück angrenzenden Wegen keine Rutschgefahr besteht. Wenn auch Sie der Räum- und Streupflicht nachkommen müssen, erweisen sich Schneeschieber als nützliche Arbeitshilfen. Ob klassische Schaufeln für den kleinen Einsatz oder leistungsstarke Fräsen für größere Flächen – die Wahl des Arbeitsgeräts sollten Sie immer vom jeweiligen Einsatzort abhängig machen. Wir geben einen Überblick und stellen beliebte Modelle vor.
Schneeschieber aus Kunststoff

Ein Großteil der heutzutage im Handel erhältlichen Schneeschieber besteht aus Kunststoff.

Holz-, Stahl- oder Kunststoff?

Der Klassiker sind handliche Räumhilfen mit einfachem Stiel und Schaufel aus Holz (ab 12,54 Euro bei Amazon) oder Stahl (ab 18,99 Euro bei Amazon). Diese haben den Vorteil, dass sie in der Regel zuverlässige Ergebnisse liefern und bei entsprechender Pflege eine lange Lebensdauer aufweisen.
Den heutigen Markt dominieren jedoch Kunststoffprodukte aus Polyurethan, die oft ebenso belastbar sind wie Modelle aus Holz oder Metall. Da die modernen Schneeschieber deutlich weniger Gewicht auf die Waage bringen, ist die Arbeit nicht ganz so anstrengend. Wichtig ist jedoch, auf eine Metallkante am vorderen Rand zu achten, da das Material ansonsten zu schnell verschleißen könnte, wenn Sie häufiger schippen. Empfehlenswert sind Kunstoffmodelle daher eher für den Einsatz in tiefem Schnee und weniger für das Kratzen über Steinböden. Für eine noch komfortablere Arbeitsweise sorgen Räumhilfen mit einem sogenannten D-Griff, etwa der Schieber von Fiskars (ab 32,50 Euro bei Amazon). So können Sie ohne große Anstrengung Schnee schaufeln oder zu einem Haufen zusammenschieben. Ebenso bieten ein ergonomischer Schiebebügel, zum Beispiel bei dem Großraum-Schneeschieber von Prosperplast (ab 20,99 Euro bei Amazon), sowie rollende Schaufeln wie bei der Fuxtec Schneeschaufel mit Rädern (ab 59 Euro bei Amazon) eine angenehme Verteilung des Kraftaufwandes. Inzwischen bekommen Sie sogar spezielle Modelle für Kinder (ab 6,95 Euro bei Amazon).

Schneefräsen für jeden Einsatzzweck

In den vergangenen Jahren ist die Winterzeit zwar etwas milder ausgefallen, sobald dann aber doch einmal ein paar mehr Flocken vom Himmel rieseln, stoßen klassische Schneeschieber oft schnell an Ihre Grenzen. Hier kann eine Schneefräse mit integrierter Schraube Abhilfe schaffen, die Schneelasten ganz einfach wegschleudert. Manuell oder extern angetriebene Fräsen bekommen Sie bereits ab 19,90 Euro bei Amazon. Wenn Sie etwas mehr Power benötigen, lohnt sich eher eine Elektro-Schneefräse (ab 57,09 Euro bei Amazon) oder ein mit Benzinmotor betriebenes Gerät (ab 169,99 Euro bei Amazon). Weitere Informationen über die motorbetriebenen Räumhilfen mit besonders viel Leistung finden Sie hier.
Jan-Christoph Öhlenschläger

von

Der junge Redakteur und Kulturwissenschaftler Jan-Christoph Öhlenschläger steht für seriösen Verbraucherjournalismus, der kompetent informiert, Orientierung bietet und Entscheidungen erleichtert – besonders in den Bereichen Technik, Garten und Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.