Es kommt eben doch auf die Größe an

Welcher Rasenmäher passt auf welchen Rasen?

Nicht jeder Rasenmäher passt in jeden Garten. Je nach dem wie groß Ihre Rasenfläche ist, passt vielleicht ein Spindelmäher oder vielleicht ein Mähroboter besser zu Ihren Bedürfnissen.

Datum:
Gardena 380 Li Spindelmäher

Der Gardena 380 Li Spindelmäher eignet sich beispielsweise gut für kleinere Rasenflächen.

Ein gut gepflegter, satt-grüner und dicht gewachsener Garten macht jeden Gartenbesitzer stolz. Damit der Traum vom Englischen Rasen in Erfüllung geht, bedarf es einer Menge Pflege. Neben dem Gießen ist das regelmäßige Rasenmähen einmal die Woche eine der Grundvoraussetzungen. Mit dem richtigen Werkzeug kein Problem. Doch zuerst muss man das passende Werkzeug für den eigenen Garten finden, denn die Größe des Rasens entscheidet, welcher Mäher sich am besten eignet.

Rasenmäher für kleine Flächen

Geräuscharm, umweltfreundlich und platzsparend – das sind Spindelmäher. Sie eignen sich besonders gut für kleinere Rasenflächen. Ob elektrisch, akku- oder handbetrieben ist hierbei völlig egal. Bei einem Spindelmäher dreht sich beim Schieben eine Walze, die mit Messern besetzt ist, an einem feststehenden Gegenmesser vorbei, wodurch man Grashalme wie mit einer Schere schneidet. Im Idealfall berühren sich Messerwalze und Untermesser dabei nicht und ermöglichen ein besonders leises Arbeiten. Das Gerät ist im Vergleich zu Motorgeräten kostengünstig und einfach zu handhaben.

Galerie: 15 beliebte Rasenmäher

Die goldene Mitte

Die Allrounder im Garten sind leichte Elektromäher. Sie ermöglichen eine komfortable Gartenarbeit und eignen sich für kleine und mittelgroße Grasflächen bis circa 500 Quadratmeter. Akkubetriebene Geräte sind noch flexibler, denn das Hinterherziehen eines Kabels fällt weg und auch die Kabeltrommel ist nicht länger nötig. Da die Mäher weder in die kleinen Ecken, noch an die Beet- und Terrassenränder kommen, kümmern sich hier am besten Rasentrimmer um das Grün.

Kleine Raser auf großem Rasen

Die komfortabelste Lösung auf einer großen Rasenfläche ist ein Mähroboter. Der kümmert sich eigenständig um den Rasen. Sie entscheiden, wann und wie oft gekürzt werden soll und er erledigt den Rest. Er schafft dank des freien Bewegungsmusters komplexe und große Rasenflächen, hinterlässt keine Streifen und kehrt automatisch zu seiner Ladestation zurück, wenn er fertig ist oder eine (Lade-)Pause braucht. Rasenschnitt bleibt als natürlicher Dünger auf dem Rasen zurück, wie beim Mulchen. Bei all dem Komfort darf man jedoch nicht vergessen, dass ein solcher Mähroboter eine kostspielige Investition ist. Der Smart Sileno+ von Gardena beispielsweise kostet inklusive Zubehör stolze 1.849,99 Euro (UVP).

Galerie: 10 smarte Mähroboter für Ihren Rasen

Gardena 380 Li

Sabine Stanek

von

Mein grüner Daumen ist nicht angeboren, doch zum Glück gibt es smarte Pflanzen-Gadgets! Über die berichte ich auf eGarden – für alle, denen es so geht wie mir.