Smartes Gärtnern

Gardena kündigt ein vernetztes Gartensystem an

Gardena spricht von einer intelligenten Gartensteuerung. Ob das Versprechen einem Praxiseinsatz standhält, werden wir testen!

Datum:
Gardena Smart System

Das Gardena SmartSystem wird mittels einer Smartphone-App gesteuert.

Liebe Gartenfreunde, wir können ab der kommenden Gartensaison unsere Gärten intelligenter und vernetzter pflegen. So verspricht es uns Gardena, die ab 2016 ein neues Produkt auf den Markt bringen.
Es nennt sich „Gardena SmartSystem“. Der Hersteller dazu: „Gartenbesitzer haben damit die Möglichkeit, angeschlossene Geräte einfach zu konfigurieren und zu kontrollieren, jederzeit und überall. So kann man den eigenen Garten völlig neu erleben und entspannt genießen. Ausgestattet mit dem GARDENA smart Sensor, dem GARDENA smart Water Control sowie dem GARDENA smart Sileno haben Gartenfreunde dann in Sachen Bewässerung und Rasenpflege alles im Griff, denn diese Aufgaben werden voll automatisch ausgeführt und einfach per Fingertipp in der App gesteuert.
Ein Sensor-Modul liefert aktuelle Messwerte wie Bodenfeuchte, Außentemperatur und Lichtstärke, um eine angepasste Bewässerung vornehmen zu können. Zudem sollen diverse Geräte auch von unterwegs ansteuerbar sein.

Wir werden das testen

Was die Module können, wie sie anzusteuern und zu konfigurieren sind, was die versprochene, kostenlose Smartphone-App für das iPhone (die im 1. Quartal 2016 im iTunes Store erscheint) und Android-Smartphones (ab dem 2. Quartal erhältlich) kann, werden wir herausbekommen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.