Vernetzte Gartenpflege: Bequem genug?

Gardena Smart System im Dauertest: Halbsmart, aber gut

Wer nicht alles selbst im Garten machen will und nach etwas smarteren Helferlein sucht, sollte zumindest einen Blick auf das neue Angebot von Gardena namens „Smart System“ wagen. Wir haben uns genauer angeschaut, was es kann und was nicht.

Datum:
Gardena Smart System im Test

So soll es sein: Der Mensch ruht, Gardenas Rasenmäher verrichtet die Arbeit vollautomatisch.

Gardena hatte das neue System bereits letztes Jahr angekündigt und dieses Frühjahr geliefert: Das Gardena Smart System. Es handelt sich hierbei um Gartengeräte, die eines gemeinsam haben: Sie sind miteinander vernetzt und können per Smartphone überwacht aber auch gesteuert werden.
Wir haben uns das System angeschaut und über Wochen hinweg ausführlich testen können. Zunächst aber eine kleine Inventur.

Einzelkomponenten des Systems

Das komplette Gardena Smart System besteht aus:
  • Einem elektrischen Mähroboter vom Modell „smart Sileno“ bzw. „smart Sileno+“.
  • Einem sogenannten „smart Gateway“, das die Verbindungsstation für alle Geräte darstellt. Sämtliche Kommandos und Daten werden über das Gateway von und an die Geräte übertragen. Das Gateway selbst wird mit dem WLAN-Router verbunden. Von dort aus geht es weiter zu dem Gardena Online-System, auf dem man sich nach dem Kauf zwingend registrieren muss. In der Tat landen alle Gerätedaten auf den Gardena-Servern. Der Kunde ruft die Daten nie direkt von den Geräten, sondern stets via Internet über sein Smartphone ab. Zur Vedeutlichung des Prinzips: Möchte er den Mähroboter per Smartphone starten, verbindet er sich zunächst via App automatisch mit Gardenas Online-System. Das Kommando wird über den Gardena-Server verarbeitet, zum Gateway vor Ort per Internet verschickt und dann erst vom Gateway zum Gerät weitergeleitet. In der modernen Fachsprache wird ein derartiger Systemansatz auch als „Cloud-System“ bezeichnet.
  • Einem „smart Sensor“, der als Bodensensor sensorische Daten wie Bodenfeuchte, Lichtstärke und Außentemperatur ermittelt.
  • Einer „smart Water Control“, der an den Wasserhahn angeschlossen die Bewässerung steuert.
  • Und einer Smartphone-App namens „Gardena smart system“ für iOS ud Android. Die natürlich kostenlos ist.

Verschiedene Systemzusammenstellungen

Je nach Bedarf kann der Kunde die Systemkomponenten wie folgt zusammen bestellen:
  • Das gesamte Set wird als „Gardena smart System“ bezeichnet und enthält alle Einzelkomponenten (UVP: 1.850 €).
  • Das „smart Sileno / Sileno+ Set “ beinhaltet die Mähroboter und das Gateway, um den Mähroboter fernsteuern zu können sowie um Einsatzzeiten zu programmieren. Der Sileno+ Mähroboter hat eine höhere Mähleistung für etwas größere Rasenflächen von bis zu 1.300 qm während das Modell Sileno 1.000 qm Rasenfläche schafft(UVP: 1.600 € bzw. 1.850 €).
  • Das „smart Sensor Control Set“ beinhaltet die Bewässerungseinheit, den Bodensensor und natürlich wie immer das Gateway (UVP: 500 €).
  • Das „smart Water Control Set“ enthält nur die Bewässerungseinheit und das Gateway (UVP: 400 €).

Der Dauertest

Unboxing des Gardena Smart Systems

Unboxing des Gardena Smart Systems: Sämtliche Einzelteile - die wir allesamt én Detail noch beschreiben werden.

Wir haben das komplette „smart System“ (Mähroboter Sileno, Bewässerungseinheit, Bodensensor und Gateway) getestet. Um es besser besprechen zu können, teilen wir den Test wie folgt auf: Wir betrachten die Leistungen des Mähroboters separat und gehen dann auf das Bewässerungssystem ein. Abschließend ziehen wir ein Fazit. Überzeugt das System? Fallen einzelne Komponenten ab? Was hat man von der Fernsteuerung per Smartphone App?
Zum Dauertestbericht geht es hier entlang:
Zum Test-Video:
Wer sich den superleisen Sileno bei der Arbeit anschauen möchte, kann gerne hier vorbeischauen:Das Video zum Gardena Smart Sileno.

Gardena Smart System

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.