Wasser marsch!

Rasensprenger: Welcher ist der richtige?

Damit in Ihrem Garten alles wächst und gedeiht, müssen Sie ihn regelmäßig mit Wasser versorgen. Am einfachsten geht das mit einem Rasensprenger. Der sorgt dafür, dass der Rasen nicht gelb wird und die Pflanzen nicht vertrocknen.

Datum:
Gartensprenger

Mit dem richtigen Rasensprenger bekommt Ihr Garten immer genug Wasser.

Ob Blumenbeet, Kräuterecke oder Rasenfläche, einen gepflegten Garten müssen Sie regelmäßig gießen. Und wenn’s im Sommer mal wochenlang nicht regnet, kann’s dauern, bis Sie per Gießkanne jeden Winkel versorgt haben.
Die Lösung: Mit passenden Rasensprengern müssen Sie nicht mehr mit Kanne oder Schlauch über Ihr Grundstück laufen, um es zu wässern. Gut platziert, beregnen die Sprenger Ihren Garten gleichmäßig und flächendeckend. Mit einer zugehörigen Bewässerungs-Uhr geht’s sogar vollautomatisch und nach Zeitplan. Oder wie wäre es mit einem cleveren Bewässerungssystem, das anhand des Wetters, der Bodenart und der Pflanzentypen immer genau weiß, wie viel Wasser Ihre grüne Oase benötigt? Gardena bietet zusätzlich speziell für Terrassen- und Balkonpflanzen das Micro-Drip-System, das Ihre Topfpflanzen zuverlässig, dennoch sparsam mit Wasser versorgt.

Galerie: Profi-Tipps für richtiges Wässern

Welche Systeme gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Am weitesten verbreitet sind sogenannte Versenkregner und aufstellbare Viereckregner der Marke Gardena. Die Versenkregner lassen sich direkt im Boden installieren und fahren bei Bedarf automatisch heraus. Bei dieser Variante müssen Sie vorher ein passendes Rohrsystem im Boden verlegen.
Das ist nicht nur mit viel Arbeit verbunden, sondern kostet auch wesentlich mehr, als aufstellbare Viereckregner einzusetzen. Die sind mobil, lassen sich an den Gartenschlauch anschließen und an der gewünschten Stelle platzieren. Von dort aus beregnen sie dann eine etwa viereckige Fläche.

Galerie: Beliebte Versenk- und aufstellbare Viereckregner

Kompatibilität der Geräte verschiedener Hersteller

Auf dem Markt gibt’s auch Rasensprenger anderer Hersteller, etwa von Kärcher oder Hunter. Und beim Discounter oder Baumarkt um die Ecke finden Sie oft günstige Angebote von No-Name-Herstellern. Die Schlauchanschlüsse bei den aufstellbaren Viereckregnern sind meist mit Standard-Gewinden ausgestattet, sodass sich die Schläuche problemlos anklemmen lassen.
Bei den Versenkregnern könnte es da schon eher zu Passungenauigkeiten kommen. Versenkregner von Gardena werden zum Beispiel oft als Komplettpaket mit zugehörigem Rohrsystem verkauft. Bevor Sie also für ein bestehendes Rohrsystem einen Versenkregner eines anderen Herstellers kaufen, sollten Sie sich erkundigen, ob’s auch wirklich passt.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Damit das Wasser auch in jede Gartenecke gelangt, sollten Sie darauf achten, dass die maximale Beregnungsfläche, die maximale Beregnungsweite, die Sprengbreite und gegebenenfalls der Beregnungswinkel stimmen. Vermessen Sie also vor dem Kauf Ihr Grundstück noch einmal.

Bewässerungssysteme

Torsten Stender

von

Komplizierte Ratgeber und Anleitungen sind dem gebürtigen Kieler ein Dorn im Auge. „Verständliche Texte mit Nutzwert sind ja kein Hexenwerk.“

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.