Ordnung im Garten

Kampf den Blättern: Die besten Laubsauger günstig kaufen

Altes Blattwerk ist nicht gerade des Gärtners Freude. Dank Laubsauger und -bläser ist die Aufräumarbeit aber nur noch halb so aufwendig. eGarden stellt die besten Laubsauger vor.

Datum:
Mann mit Laubbläser

Ein Kombigerät aus Laubsauger und -bläser spart einiges an Arbeit – wenn man sich für das richtige Modell entscheidet.

Ob schon im Herbst oder erst im Frühjahr – wer Bäume im Garten hat, stellt sich früher oder später unweigerlich die Frage: Wie kriege ich das Laub weg? Wenn Sie es nicht klassisch mit dem Rechen wegharken, können Sie einen Laubsauger einsetzen. Die taugen sehr gut als Luft-Rechen zum Sammeln von Laub oder für die Kehrwoche im Herbst: Wer damit locker den Bürgersteig von feuchtem, verklebtem Laub befreit hat, lässt den Reisigbesen im Keller stehen – egal, wie spöttisch die Nachbarn gucken. Beim Laubsauger-Einsatz im Garten ist aber Vorsicht geboten: Das Zerkleinern der Blätter fördert zwar die Kompostierung und schafft so Lebensraum für andere Organismen und Tiere; der Sauger häckselt aber alles klein, was ihm ins Rohr kommt – Pflanzenabfälle, aber auch Insekten und Kleintiere wie Mäuse. Naturschützer raten deshalb: Blasen oder rechen Sie das Laub im Herbst zu Haufen zusammen, und sammeln Sie diese erst nach dem Winter ein, wenn die Blätter schon teilweise verrottet sind – egal, ob per Hand oder Sauger. Im Winter stört das Laub ja nicht weiter.

Die besten Laubsauger im Internet

Medion MD 16907 Laubsauger

Medion Laubsauger MD16907

Der Medion Laubsauger MD16907.

Der Laubsauger MD 16907 ist elektrisch betrieben und hat eine Leistung von 2.600 Watt. Er kann Laub wegblasen, es einsaugen und zerkleinern. Mit der Gebläsefunktion erreicht er eine Geschwindigkeit von bis zu 270 Kilometern pro Stunde. Der Auffangbehälter hat ein Volumen von circa 35 Litern und mit einem Gewicht von ungefähr 3,2 Kilogramm gehört er zu den leichteren Modellen.

Gardena 9332-20 Laubsauger ErgoJet 3000

Gardena ErgoJet 3000

Der Gardena ErgoJet 3000 Laubsauger und Laubbläser.

Mit einer Leistung von 3.000 Watt pustet der Gardena 9332-20 ErgoJet 3000 Elektro-Laubsauger störendes Laub weg oder saugt es ein. Ein eingebauter Häcksler zerkleinert es dann. Er hat eine Saug-Kapazität von 170 Litern pro Sekunde und bläst mit einer Geschwindigkeit von 310 Kilometern pro Stunde. Der Laubfangsack fasst circa 45 Liter zerhäckseltes Laub.

Bosch ALS 25 Laubsauger

Bosch ALS 25 Laubsauger

Der Bosch ALS 25 Laubsauger.

Der Elektro-Laubsauger ALS 25 von Bosch arbeitet mit 2.500 Watt und erreicht eine Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 Kilometern pro Stunde. Er hat eine Blas- und eine Saugfunktion und häckselt eingesaugtes Laub klein. Der Auffangkorb fasst circa 45 Liter. Ein gepolsteter Schultergurt und ergonomisch geformte Griffe sollen für mehr Komfort bei der Gartenarbeit sorgen.

Black+Decker GW3030 Laubsauger

Black+Decker 3-in-1 Elektro-Laubsauger GW3030

Der Black+Decker 3-in-1 Elektro-Laubsauger GW3030.

Der elektrobetriebene Laubsauger GW3030 von Black+Decker hat eine Leistung von 3.000 Watt und kann Laub so mit bis zu 419 Kilometern pro Stunde durch die Gegend pusten. Seine Saugleistung beträgt 14 Kubikmeter pro Minute. Sowohl die Saug- als auch die Blasleistung sind stufenlos einstellbar. Das Häckselrad aus Metall zerkleinert das eingesaugte Laub und befördet es in den Fangsack, der Platz für 50 Liter hat.

Einhell GE-CL 36 Li Laubsauger

Einhell Akku-Laubsauger GE-CL 36 Li

Der Akku-Laubsauger GE-CL 36 Li von Einhell.

Der Einhell GE-CL 36 Li Laubsauger ist akkubetrieben und hat neben der Saugfunktion auch eine Blasfunktion. Die Saugleistung beträgt 720 Kubikmeter pro Stunde und die Blasleistung 210 Kilometer pro Stunde. Eingesaugtes Laub zerkleinert der integrierte Häcksler bevor es dann in den 45 Liter großen Fangsack kommt.

Monzana 3-in-1-Laubsauger

Monzana Laubsauger 3-in-1

Der 3-in-1 Elektro-Laubsauger von Monzana.

3.000 Watt hat der Elektromotor des Laubsaugers von Monzana auf dem Kasten. Damit schafft er es als Laubsauger auf eine Saugleistung von 13 Kubikmetern pro Stunde und als Laubbläser auf eine Geschwindigkeit von 275 Kilometern pro Stunde. Im Inneren des Saugers befindet sich ein Häcksler, der das Laub zerkleinert, welches dann im 45 Liter großen Auffangbeutel landet.

Wann dürfen Sie saugen?

Wann der Einsatz von motorisierten Geräten erlaubt ist, regelt die „Maschinenlärmschutzverordnung“: Generell dürfen Maschinen im Freien montags bis samstags zwischen 7 und 20 Uhr betrieben werden. Für Laubsauger, -bläser, Freischneider und Rasentrimmer (Motorsensen) gelten aber schärfere Regeln: Ihr Einsatz ist nur werktags von 9 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr erlaubt.

Laubsauger