Scharfe Tipps für stumpfe Sägen

Mit Feile und Schraubstock: Kettensäge schärfen leicht gemacht

Stumpf ist Trumpf? Aber nur einem Songtitel nach – nicht, wenn es ums Sägen geht! Sie möchten Ihre Kettensäge schärfen? Do it yourself! Bevor Sie einen Schärfdienst aufsuchen oder eine Schleifmaschine kaufen, lesen Sie unsere Tipps.

Datum:
Mann mit Kettensäge

Wenn die Säge nur noch schwer durchs Holz geht und das Arbeiten zu einem Kraftakt wird, sollten Sie Ihre Kettensäge schärfen.

Auch die hochwertigste und gepflegteste Sägekette verliert früher oder später an Schärfe. Wenn sich das Werkzeug nur noch mit großer Mühe und viel Kraftaufwand durch das Holz frisst, ist das in der Regel ein Anzeichen für eine stumpfe Kette. Wer trotzdem weitersägt, tut sich selbst keinen Gefallen: Sie müssen nicht nur richtig ackern, sondern treiben auch den Verschleiß des Geräts voran. Investieren Sie lieber etwas Zeit ins Kettensägeschärfen (die richtigen Utensilien dafür gibt es hier). Inzwischen gibt es dafür spezielle Geräte, die einem die Arbeit zwar erleichtern, dafür aber auch mehr Material abtragen und somit die Lebensdauer der Sägekette verkürzen können. Wie die automatischen Schärfer funktionieren, erfahren Sie in einem Extra-Ratgeber. Ebenso gut können Sie Ihre Kette aber auch per Hand schärfen – und so geht´s.

Vorbereitungen treffen

Vor dem Schärfen sollten Sie die Sägekette zunächst gründlich reinigen. Entfernen Sie Holzreste und Schmierölrückstände vollständig. Letzteres geht am besten mit Harzlöser (ab etwa 8 Euro bei Amazon). Während der Reinigung empfiehlt es sich, die Kette auf Risse zu untersuchen. Falls Sie welche finden, sollten Sie die Sägekette ersetzen. Einige Geräte verfügen auch über Verschleißmarkierungen an den Schneidezähnen, die Ihnen anzeigen, wann Sie eine neue Kette benötigen. Für gewöhnlich sollten die Schneidezähne eine Länge von 4 mm nicht unterschreiten.

Galerie: Sägeketten schärfen in wenigen Schritten

Auf das richtige Werkzeug kommt es an

Zuallererst gilt: Sie sollten die verschiedenen Werkzeuge und Hilfsmittel auf Ihr Modell abstimmen, denn leider sind nicht alle Ketten gleich. Eine Norm existiert nicht. Schauen Sie sich dafür gerne einmal auf der Internetseite des Herstellers um. Die meisten haben nämlich spezielles Schärfwerkzeug für die eigenen Geräte im Sortiment. Bietet der Hersteller kein eigenes Werkzeug an, werden Sie wohl oder übel auf Kombi-Schärfwerkzeug zurückgreifen müssen.
Zum manuellen Schärfen benötigen Sie sowohl eine Rundfeile für die Schneidezähne als auch eine Flachfeile für die Tiefenbegrenzer, die verhindern, dass die Säge zu schnell in das Holz eindringt. Bei der Auswahl der Rundfeile ist es besonders wichtig, auf den richtigen Durchmesser zu achten. Tipp: Zur Sicherheit lieber auf das Datenblatt in der
Kettensäge schärfen

Mit dem richtigen Werkzeug bekommen Sie Ihre Kettensäge wieder scharf.

Bedienungsanleitung schauen oder direkt beim Hersteller nachfragen.
Damit Sie vernünftig mit der Feile arbeiten können, spannen Sie die Kettensäge an der Führungsschiene in einen Schraubstock ein. Als Nächstes legen Sie eine sogenannte Kombilehre mit beweglichen Rollen auf die Kette (Kombilehre ab 15 Euro bei Amazon). Die Kombilehre sorgt dafür, dass Sie die Tiefenbegrenzer im richtigen Winkel feilen. So erreichen Sie ein gleichmäßigeres Ergebnis als nur von Hand. Tipp: Benutzen Sie einen Filzstift oder ein Stück Kreide und zeichnen den ersten bereits geschärften Zahn an – so erkennen Sie den Bereich, den Sie bereits bearbeitet haben. In unserer Bildergalerie erfahren Sie, wie Sie Ihre Säge Schritt für Schritt wieder flott machen.
Jan-Christoph Öhlenschläger

von

Der junge Redakteur und Kulturwissenschaftler Jan-Christoph Öhlenschläger steht für seriösen Verbraucherjournalismus, der kompetent informiert, Orientierung bietet und Entscheidungen erleichtert – besonders in den Bereichen Technik, Garten und Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.