MIt Hochdruck gegen den Schmutz

Test: Kärcher K2 Premium Home

Wer Strom und Wasser in der Nähe hat, erfüllt die besten Voraussetzungen, um dem Dreck mit einem Hochdruckreiniger den Kampf anzusagen. eGarden hat den günstigen Kärcher K2 Premium Home getestet.

Datum:
Kärcher K2 Premium Home

Der K2 Premium Home Hochdruckreiniger von Kärcher überzeugt im Test durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Der Hochdruckreiniger Kärcher K2 Premium Home ist günstig und leicht. In der Preisklasse bis 200 Euro gehört er zu den besten Geräten. Im Gesamtpaket überzeugt der leichte Reiniger mit geringen Betriebskosten, einer einfachen Montage und einer zufriedenstellenden Reinigungsleistung.

Pro

  • einfache Montage
  • geringe Betriebskosten
  • ohne Wasserdruck benutzbar
  • Wasserfilter vorhanden
  • ordentliche Reinigungsleistung

Kontra

  • schwache Reinigungsleistung bei Naturstein
  • kurzer Druckschlauch
  • geringer Bedienkomfort
  • für Lagerung nicht zusammenklappbar
  • ausbaufähiges Zubehör
  • keine besonders hochwertige Verarbeitung

Kärcher K2 Premium Home

Ein Hochdruckreiniger erleichtert die Reinigung von Terrassen, Hauswänden und sogar Holzmöbeln ungemein. eGarden hat für Sie verschiedene Hochdruckreiniger-Modelle genau unter die Lupe genommen. Der Kärcher K2 Premium Home überzeugte im Test vor allem durch ein guter Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kärcher K2 Premium Home im Test

Der günstige Hochdruckreiniger Kärcher K2 Premium Home reinigt mit einem maximalem Druck von 110 bar, was Betonsteinpflaster wieder ordentlich sauber kriegt. Nur bei Naturstein war die Reinigungsleistung im Test etwas schwach. Mit den Maßen 28 x 78 x 24 cm (B/H/T) und einem Gewicht von nur 5,24 Kilo ist der K2 Premium Home kompakt und leicht. was der Standfestigkeit des Gerätes jedoch nicht unbedingt zugute kommt.
Kärcher K2 Premium Home

Der Kärcher K2 Premium Home neben seinem großen Bruder Kärcher K5 Premium Full Control (links), dem Testsieger bis 350 Euro.

Galerie: Hochdruckreiniger im Test

Ausstattung und Leistung

Im Lieferumfang besteht aus einer Rotationsdüse, einer Fächerdüse und einem Bodenreiniger. Die Reinigungspistole hat weder einen Druckregler, noch eine Feststelltaste oder eine drehbare Achse am Griff. Lediglich eine Sicherung gegen die ungewollte Betätigung ist vorhanden. Um Reinigungsmittel zu verwenden, gibt es einen Ansaugschlauch aber keinen tank oder Behälter. Die Länge des Druckschlauches ist mit 4 Metern recht kurz.
Kärcher K2

Mit dem Bodenreiniger lassen sich Terrassen reinigen.

Bedienung, Lagerung und Kosten

Den Kärcher K2 Premium Home nehmen Sie ganz leich ohne Werkzeug in Betrieb. Die Verarbeitung wirkt im Test nicht allzu hochwertig. Das geringe Gewicht erleichtert zwar die Benutzung über einen längeren Zeitraum, mindert jedoch die Standfestigkeit. Der K2 Home Premium punktet durch geringen Betriebskosten, einen nicht zu großen Geräuschpegel und schließlich durch die wohl wichtigste Funktion eines Hochdruckreinigers, die ordentliche Reinigungsleistung.

Testergebnisse kompakt

Reinigungsergebnis: mittelstark verschmutztes Betonsteinpflaster

3,00 (befriedigend)

Reinigungsergebnis: stark verschmutze Natursteinplatten

4,25 (ausreichend)

Reinigungsergebnis: Holzschutz von Holzbank entfernen

2,50 (befriedigend)

Reinigungsergebnis: Bodenreiniger auf Betonsteinpflaster

3,75 (ausreichend)

Reinigungsergebnis nach einer Minute: Farbe von Rotklinker entfernen

2,38 (gut)

Mitgelieferte Reinigungsaufsätze

Rotationsdüse, Fächerdüse, Bodenreiniger

Verwenden von Reinigungsmitteln

nur Ansaugschlauch vorhanden

Druckschlauchlänge

4 Meter

Stromkabellänge

5 Meter

Ohne Wasserdruck benutzbar/ Wasserfilter vorhanden

ja / ja, intern

Bedienung (persönliche Meinung der Tester)

etwas unkomfortabel (Reinigung mit Lanze unproblematisch, Reinigungsmittel ohne Halterung)

Für Lagerung zusammenklappbar / im Vergleich zur normalen Größe (B x H x T)

nein / sehr groß (27,5 x 78 x 23,5 cm)

Maximale Wasserkosten Stunde (bei 3 Euro je m3)

0,72 Euro (240 Liter)

maximale Stromkosten pro Stunde (bei 25 Cent je KW/h)

0,32 Euro (1,29 KW)

Max. Geräuschentwicklung in dB (A)

78 dB (A)

Geräuschentwicklung in Sone (1,60 Meter Abstand zum Gerät)

40 Sone

Testergebnis

3,28 (befriedigend)

Für knapp 125 Euro ist der Kärcher K2 Premium Home u.a. bei Amazon erhältlich und schneidet auch im Vergleich mit teueren Hochdruckreinigern nicht schlecht ab.

Kärcher K2 Premium Home

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.