Der Leisetreter mit viel Power

Test: Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46

Mit der Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46 verspricht der Hersteller leistungsfähige und energieeffiziente Akkus mit kurzer Ladezeit. eGarden macht den Check.

Datum:
Akku-Heckenschere Husqvarna

Die Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46 ist sehr einfach zu bedienen.

Um das Heckenschneiden im Garten kommt man nicht drum herum. Mindestens zweimal im Jahr muss die durchschnittlich wachsende Hecke vernünftig beschnitten werden. Wie viele Verlängerungskabel dabei in den letzten Jahren allein in unserem Haushalt den Heckenscheren-Messern zum Opfer gefallen sind, können wir nicht mehr zählen. Und damit sind wir nicht allein.

Heckenschneiden ohne Kabel: ein reiner Zugewinn

Gerade beim Heckenschneiden stört das Kabel besonders. Kann man es beim Rasenmähen noch locker über die Schulter hängen und beiseite räumen, verliert man beim Heckenschneiden schneller den Überblick. So steht man oftmals auf der Leiter, der Beschnitt ist schwierig und oft auch körperlich sehr anstrengend und die Hecke im Gesamten ist unübersichtlich. Und schon ist ein Kabel durchtrennt. Das kabellose Heckenschneiden ist also ein echter Gewinn in Sachen Gartenarbeit. Um so größer war die Freude auf den Praxis-Test mit der neuen Husqvarna 136LiHD45.

Der Lieferumfang und die Vorbereitung

Lieferumfang Husqvarna Akku-Heckenschere

Der Lieferumfang zur Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46.

Die Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46 wird im Karton geliefert. Darin enthalten ist die Akku-Heckenschere selbst, ein Plastik-Schutz für das Messer, die Bedienungsanleitung und das Akku-Ladegerät. Alles in allem angenehm übersichtlich. Die Akku-Heckenschere muss nur noch geladen werden. Dafür verbindet man das Ladegerät mit einer Steckdose, löst den Akku mit einem Handgriff aus der Schere raus und steckt ihn in das Ladegerät. Einfach und unkompliziert. Der Ladevorgang dauerte eine Stunde. Der Hersteller gibt die Ladezeit mit 50-75 Minuten an. Die Akku-Laufzeit soll 70 Minuten betragen.

Technische Daten und Equipment

Bestückt ist die Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46 mit einem BLi80-Akku (36V/2,1Ah). Die Batterie-Ausgangsleistung liegt bei 75,6Wh. Der Li-ion Akku sorgt für langanhaltende Kraft und erstklassige Leistung, so Husqvarna. Der Vibrationswert liegt bei 1/1m/s hoch 2 und der Schalldruckpegel am Ohr der Bedienperson bei 73db(A). Der garantierte Schalleistungspegel ist mit 90db(A) angegeben. Die Messerlänge beträgt 45cm und der Messerabstand 25mm. Das Gerät verfügt über eine Messergeschwindigkeit von 2.700 Schnitten/min und schneidet laut Hersteller einen Zweig-Durchmesser von bis zu 25mm. Die Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46 wiegt 3,9kg. Damit ist sie schwerer als vergleichbare Geräte ohne Akku - der alleine wiegt auch schon knapp 1kg. Dafür hängt kein Kabel am Gerät.

Intuitive Bedienung, geringer Energieverbrauch

Nach dem Laden des Akkus geht es ran an die Hecken. Die Schutzkappe wird entfernt und schon kann man einfach loslegen, ohne ein Kabel hinter sich her zu ziehen. Die Husqvarna Akku-Heckenschere verfügt über ein intuitives Bedienpanel. Mit diesem kann das Gerät besonders leicht an- und ausgeschaltet werden. Mithilfe des integrierten savE-Modus reduziert sich der Energieverbrauch und verlängert damit die Laufzeit je Akkuladung. So benötigen die leistungsfähigen Akkus nur eine kurze Aufladezeit und stehen schnell wieder zur Verfügung.

An der Hecke

Die Husqvarna Akku-Heckenschere ist mit einem ergonomisch geformten Griff ausgestattet. Sobald man das Gerät in den Händen hält, merkt man, dass es gut in der Hand liegt. Auch müssen während der Arbeit keine zusätzlichen Knöpfe gedrückt werden, sondern man startet mit einmaligen Knopfdruck und kann beginnen. Ich persönlich empfinde die "Sicherheitssysteme" an Geräten immer als zusätzlich anstrengend, da man dadurch oft eine unnatürliche Handhaltung einnimmt. So schmerzen die Hände recht schnell.
Akku-Heckenschere Husqvarna

Der ergonomische Griff bei der Husqvarna Akku-Heckenschere sorgt für ein einfaches Handling.

Optimale Gewichtsverteilung

Die Gewichtsverteilung beim Gerät ist optimal. Hängt man es am vorderen Griff auf, so hält es die Balance. Das vereinfacht das Arbeiten. Es lässt sich jedoch nicht leugnen: Nach 30 Minuten Heckenschneiden spüre ich meine Arme und auch die Schulter-Nackenpartie deutlich. Immerhin wiegt das Gerät knapp 4 Kilo. Heckenschneiden ist natürlich auch nicht die typischste Frauenarbeit, mit diesem Gerät aber durchaus machbar, wenn man zwischendurch mal eine Pause einlegt.

Der Heckenschnitt

Das lange Messer erlaubt zügiges und müheloses Schneiden der Hecke. Wie Butter gleitet man durch das Grün. Die vom Hersteller angegebenen 25mm Zweigdurchmesser schafft das Gerät locker. Klar, ab und an harkelt das Gerät etwas bei dicken Ästen und Zweigen, dies liegt aber oftmals mehr am Schneide-Winkel und weniger am Messer selbst.
Die Husqvarna ist vor allem auch auffällig geräuscharm. Das ist ein weiterer gravierender Unterschied zu anderen Heckenscheren und macht das Arbeiten angenehmer.

Fazit

Wenn Sie mit der Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46 ausgestattet sind, dürfte keine Hecke mehr ohne Beschnitt bleiben. Ich habe einfaches, geräuscharmes und effizientes Heckenschneiden erlebt. Dieses Modell ist nicht nur für junge und mittelgroße Hecken geeignet, so viel kann nach dem Praxis-Test gesagt werden. Der ergonomische Griff ermöglicht einfaches und gerades Schneiden. Hinzu kommt, dass der hintere Handgriff drehbar ist und so ein noch besseres Arbeiten in allen Positionen erlaubt, horizontal und vertikal. Die knapp 4kg stellen nach einer gewissen Zeit eine körperliche Belastung dar, jedoch sind ja Pausen möglich. Der Beschnitt möchte ja auch noch beiseite geräumt werden. Meine männlichen Kollegen hatten diese Problematik übrigens nicht.
Die Akku-Heckenschere zeichnet sich durch einen besonders leisen, vibrationsarmen und natürlich emmissionsfreien Betrieb aus - sie ist nicht nur für den privaten Einsatz perfekt. Mit einer doppelseitigen 60cm Schneidgarnitur ausgestattet, liefert sie eine Schnnittgeschwindigkeit von 4000 Hüben pro Minute, da lässt sich ordentlich Hecke wegarbeiten.
Preislich liegt sie bei 399 Euro unverbindlicher Preisempfehlung inklusivem Akku und Schnellladegerät, also das Komplettset. Wichtig zu wissen ist, dass die Wechselakkus kompatibel zur Pro-Akku-Serie von Husqvarna sind. So können Sie andere Geräte aus der Serie, wie beispielsweise die Motorsäge oder den Rasentrimmer ohne Akku günstig kaufen und die Akkus untereinander verwenden. Die Schere ohne Akku kostet 189,00 Euro. Es gibt auch Onlinehändler, die das Gerät für 169 Euro anbieten. Damit liegt die Husqvarna Akku-Heckenschere 136LiHD46 im Vergleich zum Wettbewerb im mittleren Preissegment bei hoher Qualität. Wer also Hecken zu beschneiden hat, dem sei diese Schere empfohlen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.