Kleinholz im Flüstermodus

Viking Häcksler GE 135 L & GE 140 L: Leise und kontrolliert

Die Elektro-Häcksler GE 135 L und GE 140 L von Viking sind kompakt, ergonomisch und sie sollen weniger Krach machen als die Konkurrenz.

Datum:
Frau mit Viking Häcksler GE 140 L

Die Elektrohäcksler Viking GE 135 L und GE 140 L (im Bild) sollen so leise arbeiten, dass Sie keinen Hörschutz brauchen.

Viking hat für die Gartenhäcksler GE 135 L und GE 140 L eine langsam laufende Schneidwalze entwickelt, mit der die Geräte besonders leise arbeiten sollen. Der Viking GE 135 L schafft Schnittgut mit einem Durchmesser von 3,5 Zentimetern, der größere Bruder GE 140 L zerkleinert maximal vier Zentimeter dicke Äste.
Einmal in die Walze geraten, ziehen die Geräte das Häckselgut laut Viking nahezu rückstoßfrei ein und verhindern so ein Blockieren. Wenn sich doch einmal etwas verklemmt, lässt sich die Drehrichtung der Schneidwalze umkehren und die festsitzenden Äste lösen sich – beim GE 135 L klappt das per Knopfdruck, beim GE 140 L automatisch.

Galerie: Gartenhäcksler im Test

Kleeblatt-Öffnung schluckt sperrige Äste

Die niedrige Arbeitshöhe der neuen Viking-Geräte soll das Häckseln erleichtern, Äste lassen sich ohne Verrenkungen hineinwerfen. Stark verzweigtes Material verhakt sich laut Hersteller durch die wie ein Kleeblatt geformte Öffnung des Häckslers kaum noch. Eine transparente 60-Liter-Box, die ins Gerät integriert ist, fängt das Häckselgut auf. Im Betrieb lässt sich der Auffangbehälter aus Sicherheitsgründen nicht entfernen, ohne ihn starten die Häcksler nicht.
Der stabile Rahmen der Geräte sorgt bei der Arbeit für einen sicheren Stand, Kunststoffrollen helfen beim Transport. Der Motor des Viking GE 140 L lässt sich in den Auffangbehälter absenken – so braucht der Häcksler weniger Platz im Gartenschuppen oder Keller.
Die Elektro-Häcksler Viking GE 135 L (399 Euro UVP) und GE 140 L (459 Euro UVP) sind zum Frühjahr 2015 erhältlich, wie das österreichische Unternehmen ankündigte.
Dirk Peters

von

Jahrgang 1964, geboren in der Nähe von Göttingen. Studierte Biologie, arbeitete im Software-Vertrieb und machte nach längerer Elternzeit eine Weiterbildung zum Technischen Redakteur.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.