Gärtnern mit Kinder

Traktor, Kinderschubkarre & Co.– Gartengeräte für Kinder

Kinderschubkarre, Schäufelchen und Kindergießkanne gehören zur Grundausstattung kleiner Nachwuchs-Gärtner. eGarden zeigt Ihnen die schönsten Gartengeräte für Kinder.

Datum:
Farmtraktor John Deere für Kinder von Rolly Toys

Ein richtiger Spielzeugtraum ist dieser Gartentraktor für Kinder.

Kinder helfen im Garten und auf dem Balkon gerne mit. Ob säen, pflanzen, gießen oder den Kompost anlegen – sobald die Großen im Garten wirbeln, stehen die kleinen Nachwuchsgärtner mit ihrer kleinen Kinderschubkarre und ihrer bunten Kindergießkanne einsatzbereit daneben. Gärtnern macht Kinder richtig viel Spaß. Sie lieben es, mit bloßen Händen die Blumenzwiebeln in der Erde zu versenken oder leckere Tomaten und Beeren selbst zu ernten. Ganz nebenbei lernen Kinder dadurch spielerisch etwas über die Natur, ökologische Abläufe und die Herkunft unserer Lebensmittel. eGarden hat sich für Sie auf die Suche nach schönen und praktischen Gartengeräten für Kinder gemacht. In der Extra-Bildergalerie stellen wir Ihnen die besten Gartengeräte für Kinder vor. Obendrein verraten wir Ihnen, was Sie damit gemeinsam im Garten anstellen.

Galerie: 15 hochwertige Gartengeräte und Sets für kleine Gärtner

Kinderschubkarren oder Gießkanne – was sind die Favoriten bei Kids?

Es gibt viele handliche Gartengeräte, die extra für Kinder hergestellt werden. Dazu zählen Kinderschubkarren, Kindergießkannen, kleine Gartenschaufeln, Gartengabeln, Gartenhacken, Kleinbesen und mehrteilige Gartensets für Kinder. Besonders beliebt sind Kinderschubkarren aus Metall, Gießkannen und Kinderschaufeln. Kaufen Sie eine Kinderschubkarre mit Gummireifen, die rollt besser und ist stabiler.
Es lohnt sich bei der Anschaffung von Gartengeräten für Kinder auf Qualität zu achten. Sonst hat der Gartenspaß ziemlich schnell ein Ende. Größere Kinder brauchen nicht nur Spielwerkzeug. Sie nutzen unter Aufsicht Mamas und Papas Grubber und Gartengabel einfach mit. Gartenarbeit schult die Motorik der Kinder. Und sie lernen frühzeitig, mit Handgeräten für den Garten umzugehen. Ein Renner sind nicht nur für Jungs kleine Rasenmäher und Rasentraktoren. Und nach getaner Arbeit geht es ab ins Buddelparadies. Lesen Sie hier, wie Sie einen Sandkasten im Garten anlegen.

Welche Gartenaufgaben eignen sich für Kinder?

Es gibt – je nach Alter – viele verschiedene spannende Gartenaufgaben für Kinder. Am besten, Sie legen nichts fest, sondern lassen Ihre Kinder selbst entscheiden, auf was sie gerade Lust haben. Vielleicht ist Platz für ein eigenes kleines Kinderbeet im Garten? Legen sie das Beet gemeinsam an. Beim Umbuddeln der Erde gibt es viel zu entdecken: Regenwürmer, Schnecken, Käfer und andere Insekten. Inspizieren sie mit einer Kinderlupe die Beute. Und wer in der Familie hat die beste Idee für eine Beetumrandung?
Tipp: Pflanzen Sie am besten schnell wachsendes Obst und Gemüse wie Erbsen, Bohnen, kleine Strauchtomaten, Radieschen, Erdbeeren und Gartenkräuter aufs Kinderbeet. Langfristige Gartenprojekte sind für kleine Kinder schnell langweilig. Überlassen Sie größeren Kindern die Pflege des Beetes: Gießen, Unkraut jäten, Schnecken entfernen, Gartenwerkzeug reinigen und aufräumen, ernten – all das sind spannende Aufgaben. Und es hat mit etwas Glück den positiven Nebeneffekt, dass kleine Gemüsemuffel Gemüse und Kräuter probieren, vor denen sie sonst die Nase rümpfen. Selbst kleine Kinder sind schon in der Lage, Schnittlauch zu ernten. Abends gibt es dann ein leckeres Butterbrot mit fein geschnittenen Schnittlauchröllchen.
Kinder lernen beim Gärtnern, dass sie durch ihr Tun etwas bewirken. Und sie lernen, mit Misserfolgen umzugehen. Achten Sie darauf, Ihr Kind weder zu über- noch zu unterfordern. Kleine Kinder stemmen noch kein eigenes Beet. Diese Aufgabe schaffen sie frühestens im Vorschulalter. Schulkinder nur fürs Gießen abzukommandieren ist genauso verkehrt.

Was kann mein Kind im Garten machen?

  • Beete vorbereiten und Samen säen
  • Blumenzwiebeln mit der Kinderschaufel pflanzen
  • Blumen umtopfen
  • Unkraut zupfen und jäten
  • Obst und Gemüse mit dem Kindereimer ernten
  • Laub und Rasenmahd mit dem Kinderrechen zusammenrechen und mit der Kinderschubkarre abtransportieren
  • Beete mit der eigenen Gießkanne gießen
  • Rasensprenger bedienen
  • Gartenwerkzeuge putzen
  • Falls vorhanden: Mähroboter einschalten
  • Samen einsammeln und trocknen
  • Pflanzschilder basteln

Galerie: Diese Giftpflanzen finden Sie im Garten

Achtung: Einige Pflanzen im Garten sind für Kinder giftig. Dazu zählen die sichtbaren Teile der Kartoffeln, Fingerhut, Goldregen, Maiglöckchen, Engelstrompeten, blauer Eisenhut und Herbstzeitlose. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel: Giftpflanzen – vor diesen Pflanzen müssen Sie Ihre Kinder schützen.

Gartengeräte für Kinder

Silke Orth

von

Das Paradies kann warten – ich bin im Garten.