Sicherheit und Aha-Effekte

Leuchtkugeln: Gartenschmuck und nützlicher Wegweiser

Mit Garten-Leuchtkugeln sorgen Sie für eine besondere Stimmung in Ihrem grünen Zuhause. Durch die runde, natürliche Form fügen sich diese Lampen außerdem perfekt in jedes blühende Blumenbeet ein.

Datum:
Leuchtkugeln im Garten

Leuchtkugeln im Garten erzeugen eine besonders gemütliche Licht-Atmosphäre, etwa als Begrenzungslichter auf der Terrasse.

Ein Hingucker und im Trend: Leuchtkugeln im Garten. Im Internet wie im Gartencenter gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl der runden Lichtspender in vielen verschiedenen Farben. Ob mit Netzanschluss oder kabellos mit stromsparendem Solarbetrieb: Es gibt für jeden Zweck und Geldbeutel das passende Modell. Bestückt sind die schicken Kugelleuchten entweder mit normalen Glühbirnen, Niedervolt-Halogenlampen, Energiesparlampen oder LEDs

Darauf müssen Sie beim Kauf von Garten-Leuchtkugeln achten

Damit nicht gleich der erste Hagelschaden Ihre Garten-Leuchtkugeln in einen Scherbenhaufen verwandeln, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das Glas der Leuchten stabil genug ist. Bei sehr günstigen Modellen trifft das nicht immer zu. Lassen Sie sich gegebenenfalls vom Fachmann vor Ort beraten.
Der Austausch der Leuchtmittel sollte einfach und problemlos von der Hand gehen. Damit die Kugeln gleichmäßig hell illuminiert sind, sollten Sie rundumstrahlende Lampen verwenden. Wenn Sie sich für Kugelleuchten mit Solarbetrieb entscheiden, dann lesen Sie vorher die Tipps im Artikel "Solar-Gartenleuchten: Darauf müssen Sie achten".

Leuchtkugeln

Leuchtkugeln bereichern jeden Garten.

Garten-Leuchtkugeln sorgen für Effekte und Sicherheit

Leuchtkugeln verleihen Ihrem Garten eine ganz spezielle Atmosphäre. Gerade wenn alles blüht, erzielen Sie mit sparsam platzierten Kugeln schicke Lichteffekte, etwa in einem Blumenbeet. Im ausgeschalteten Zustand fügen sich die runden Formen harmonisch in Ihre Anlage ein. Oder legen Sie zum Beispiel ein paar Leuchtkugeln in verschiedenen Größen auf ein Rasenstück. So wird Ihr Grün im Dunkeln zur geheimnisvollen Märchenwiese. Auch als Begrenzungslichter, etwa auf der Terrasse oder an Wegen, machen die runden Lichter Eindruck und sorgen für Durchblick auch in der Nacht.
Besonders nützlich sind Leuchtkugeln während der dunklen Jahreszeit. So können Sie die praktischen Lichtspender beispielsweise an eine Zeitschaltuhr anschließen und sich morgens und abends den Weg durch den Garten weisen lassen. Damit verringern Sie die Gefahr, bei der früh eintretenden Dunkelheit über etwaige Stolpersteine zu fallen. Und mit ihrem gedämpften Licht sorgen Leuchtkugeln für eine angenehme Atmosphäre und der Weg durch den Garten macht noch mehr Spaß.

Granit- und Farbvarianten sorgen für Abwechslung

Bei der Auswahl sind Sie keineswegs auf ein immer gleiches Aussehen festgelegt: Leuchtkugeln gibt es in raffinierter Granitoptik: Tagsüber sieht man nicht, dass es sich um eine Lampe handelt. Erst abends beginnt die runde Kunststeinleuchte zu glühen.
Oder Sie entscheiden sich für die bunte Variante – einige Modelle wechseln auf Wunsch sogar automatisch die Farbe. Sie sollten aber darauf achten, dass Sie es nicht zu bunt treiben. Weniger ist manchmal mehr. Mixen Sie Ihre Kugelleuchten am besten so mit anderen Gartenleuchten, dass ein ausgewogenes Gesamtbild entsteht.
Sehr angenehm sind auch LED-Leuchtkugeln. Durch die individuell einstellbare Beleuchtung können Sie auf ein breites Farbspektrum zurückgreifen. Außerdem sind gerade LEDs besonders Energiesparend. 60 LEDs verbrauchen gerade einmal sechs Watt. Stromsparender geht es wirklich nicht. Und wenn man mit seinen schicken Gartenleuchten auch noch etwas für die Umwelt tut, fühlt man sich gleich noch viel besser.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.